Strut

VA - Mutazione - MUTAZIONE

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ins Herz der Finsternis

Alessio Natalizia, eine Hälfte von Walls, hat für die Spezialisten von Strut einen Sampler mit italienischem New Wave zusammengestellt. Mit kaltem Electro und verstörenden Soundcollagen schlägt er darauf das Bild vom Disco-Land in tausend Splitter.

The Lost Tapes

Rodion G.A. - The Lost Tapes

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Flucht durch Musik

Wie mag das Leben Ende der 70er Jahre unter Ceausescu in Rumänien gewesen sein? Nimmt man die fremdartigen Songs, die Rodion Ladislau Rosca mit seiner Band Rodion G.A. zwischen 1978 und 1984 aufnahm, als Indiz für das Klima, muss es fürchterlich gewesen sein. Und Musik ein Mittel, sich ein besseres Leben im falschen zu erträumen.

Only 4U: The Sound of Cajmere

Cajmere - Only 4U: The Sound of Cajmere

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Kaschmir und Grüner Samt

Curtis A. Jones führt ein Doppelleben. Als Cajmere hat er Chicago House maßgeblich beeinflusst, als Green Velvet Acidtechno auf ein neues Level gehoben. Nicht nur deshalb würdigt Strut Records Jones und sein Label Cajual Records zum 20. Geburtstag mit einer üppigen Compilation.

Solidarity

The Souljazz Orchestra - Solidarity

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Gelebte Solidarität

The Souljazz Orchestra fordern uns zur Solidarität auf, mit zehn fiebrigen Afrojazz-Stücken, die bei aller Ernsthaftigkeit eine Menge Spaß machen. Ihre „Cartao Postal“, eine musikalische Postkarte aus Angola via Kanada, lässt das Orchester dabei allen kostenlos zustellen.  

Fac.Dance 2

Factory Records - Fac.Dance 2

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Dance To The Radio

Nach Mark Reeder hat James Nice, ehemaliger Manager von Factory Records Benelux, die Archive der legendären Factory Records aus Manchester durchforstet. Perkussive Raritäten und tanzbare Mixe von Cabaret Voltaire, ESG, Quando Quango und Durutti Column hat er zusammengetragen, die erneut von der Innovationskraft des Labels zeugen.

Fela Kuti Live In Detroit 1986

Fela Kuti - Fela Kuti Live In Detroit 1986

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Felas Zorn

Vor 15 Jahren starb Fela Kuti, der Meister des Afrobeat. Zehn Jahre früher war er, unterstützt von Amnesty International, durch die USA getourt. Es war seine erste Tour nach der Haftentlassung in seiner Heimat Nigeria, und sein Auftritt in Detroit ebenso zornig wie inspirierend.

Appia Kwa Bridge

Ebo Taylor - Appia Kwa Bridge

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Gekommen, um zu bleiben

Strut Records nehmen ihre Sache ernst, und schlachten nicht nur Backkataloge aus. Sie kümmern sich auch um die Künstler, die dahinter stehen. So kommt es, dass der ghanaische Highlife-Gitarrist Ebo Taylor seit seiner Entdeckung durch Strut bereits zum zweiten Mal ein Soloalbum für das Label veröffentlicht.

Our Latin Thing (Nuestra Cosa)

Fania Records - Our Latin Thing (Nuestra Cosa)

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
City of Salsa

New York in den 70er Jahren, Punk und Hip-Hop waren noch nicht erfunden, und der Herzschlag der Megacity pumpt Salsa. Importiert von puerto-ricanischen Immigranten, die sich mit ihrer Musik einen Teil ihrer Herkunft erhalten.

Fac. Dance

Factory Records - Fac. Dance

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Am Fließband

Das Erbe von Factory Records aus Manchester birgt immer neue Überraschungen. Die Re-Release-Spezialisten von Strut Records haben auf „Fac.Dance“ die besten Jahre des Labels nach Rarem und Obskurem abgesucht. Mit Erfolg.

Good Times 30th Anniversary Edition

Norman Jay - Good Times 30th Anniversary Edition

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Notting Hill Sunshine

30 Jahre im DJ-Business – Norman Jay könnte sich längst zur Ruhe setzen, doch seine Neugier und seine Liebe zur Musik treiben ihn weiter an. Auf „Good Times 30th Anniversary“ feiert er sich, sein Soundsystem und „Good Times“-Musik.

Dennis Coffey

Dennis Coffey - Dennis Coffey

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Original Funk Soul Brother

Dennis Coffey ist eine lebende Legende. Der Gitarrist war Mitglied der Motown-Hausband Funk Brothers, spielte für die Temptations und Funkadelic. Passend zum derzeitigen Soul-Revival mit Aloe Blacc an der Spitze veröffentlicht Dennis Coffey ein neues Soloalbum.

Fania Records 1964-1980

Fania Records - Fania Records 1964-1980

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Nu Yorican Groove

Fania Records gehört zu den einflussreichsten Labels für Latin-Music. Zwischen 1964 und 1980 hatte das von Johnny Pacheco gegründete Label nahezu alle wichtigen Latin-Stars unter Vertrag und war eine Art Motown des Salsa. Strut Records hat die beste Zeit des Labels auf zwei CDs verewigt.

Arthur's Landing

Arthur's Landing - Arthur's Landing

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Arthur Russell revisited

Arthur Russell starb 1992 an den Folgen einer HIV-Erkrankung. Während Russell zu Lebzeiten trotzt Kooperation mit berühmten Zeitgenossen wie Philip Glass, David Byrne oder Allen Ginsberg, zumeist von der Hand in den Mund leben musste, wird sein Lebenswerk in den letzten Jahren von Disco-Afficionados wiederentdeckt.  

Sofrito: Tropical Discotheque

Sofrito - Sofrito: Tropical Discotheque

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Feiern auf der Südhalbkugel

Strut Records unermüdliche Mission, auch den letzten Winkel der Erde musikalisch auszuleuchten, geht in eine neue Runde. Das britische „Sofrito“-Kollektiv um die Djs Hugo Mendez und Frankie Francis bittet zur Lehrstunde in der „Tropical Discotheque“.

Disconnect: Leo Zero

Leo Zero - Disconnect: Leo Zero

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Verbindungen finden

Mix-Cds wirken ein wenig old-fashioned, wenn einem täglich in Blogs neue Mixtapes für lau um die Ohren gehauen wird. Ökonomisch mag dies das Überleben für Mix-Cds schwieriger machen, musikalisch wertet die Flut an Mixtapes im Internet das Genre auf. Vor allem wenn man ohne Scheuklappen mixt wie Leo Zero.

Love & Death

Ebo Taylor - Love & Death

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Inspirierter Altmeister

Dieses Album hätte gut in die Strut-Reihe „Inspiration Information“ passen können, neben Mulatu Astatke und Tony Allen. Ebo Taylor trifft auf „Love & Death“ nämlich auf die Berliner Band Afrobeat Academy, die für dieses Album um einige Mitglieder der ebenfalls in Berlin beheimateten Poets Of Rhythm erweitert wurden.

Salsa Explosion: The NY Salsa Revolution 1970-1979

Salsa Explosion: The NY Salsa Revolution 1970-1979

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Salsa Americana

Reissue-Spezialist Strut nimmt sich das nächste, in Vergessenheit geratene Kapitel vor. Diesmal beleuchtet Strut das New Yorker Label Fania Records, das zwischen 1969 und 1984 Salsa mit Big-Band-Jazz und R&B verband und so zum „Motown of Salsa“ avancierte.