Universal

Raseiniai EP

Claire - Raseiniai EP

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Filmreif
Raseiniai - eine Kleinstadt in Litauen - nimmt für die deutsche Elektropop-Band Claire wohl auf ewig einen Platz in deren Historie ein. Wir erzählen, bzw. zeigen euch was passiert ist. Außerdem verlosen wir zwei Vinyls der EP.
Goddess

Banks - Goddess

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die neue Generation
Jillian Banks galt schon Monate vor Veröffentlichung ihres Debütalbums "Goddess" als Newcomerin des Jahres. Jetzt ist das Album erschienen und bestätigt ihre Ausnahmeposition in der US-Musiklandschaft.
Alexanderplatz

Georg auf Lieder - Alexanderplatz

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Von der Straße in die Charts
Manchmal gibt es sie noch, die Pop-Wunder: Jahrelang stand der Straßenmusiker Georg auf Lieder auf dem Berliner Alexanderplatz und spielte Gitarre. Dann entdeckte ihn eine Plattenfirma und seine Erfolgsstory begann...
Oh, What A Life

American Authors - Oh, What A Life

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Eingängige Optimisten
Gamer kennen die American Authors schon länger. Ihr Song „Hit It“ ist auf dem Soundtrack zu „FIFA 2014“ derjenige mit dem größten Hitpotential. Dass die vier New Yorker noch mehr in petto haben, zeigt Ihre neue Hit-Single „Best Day Of My Life“. Das zugehörige Album ist soeben erschienen.
Where I Belong

Cris Cab - Where I Belong

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ausnahmetalent
Mit Pharrell Williams singen und mit Wyclef Jean produzieren - was Cris Cab mit 19 Jahren schon geschafft hat, davon träumen andere Musiker ihr Leben lang. Jetzt erscheint sein Debütalbum "Where I Belong" und beweist, dass er genau in diese Liga gehört.
30-11-80

Sido - 30-11-80

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Grenzenlose Geburtstagsparty
Zweifacher Vater, glücklich verheiratet, eine Friedenstüte mit den Feinden geraucht - Sido ist erwachsen geworden, das ist die Botschaft hinter „30-11-80“. Ein Album, das sich Sido zu seinem 33. Geburtstag schenkt. Er bestimmt was auf seiner Party läuft und das ist ziemlich „Grenzenlos“.
Shangri La

Jake Bugg - Shangri La

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ungeduldiges Wunderkind
Ungeduldig, aber keine Sekunde zu früh: Rock'n'Folk-Hoffnung Jake Bugg veröffentlicht knapp ein Jahr nach seinem erfolgreichen Debütalbum seinen Zweitling "Shangri La"; produziert von Rick Rubin in dessen legendärem Studio in Malibu.
Pure Heroine

Lorde - Pure Heroine

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Königliches Debüt
Lorde bricht Rekorde am laufenden Band und das am Anfang ihrer Karriere. Mit gerade einmal 16 Jahren wird sie bereits als „New Queen of Alternative“ gefeiert, grüßt von Platz eins der wichtigsten Charts der Welt und ist doch kein am Reißbrett geplantes Produkt. Das zeigt ihr minimalistisches Debütalbum "Pure Heroine".
Sommer, Sonne, Kaktus!

Helge Schneider - Sommer, Sonne, Kaktus!

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Helges neuester Streich
Helge Schneider hat mit "Sommer, Sonne, Kaktus!" zum ersten Mal ein Album auf Platz 1 der Charts. Vermutlich sind hier seine guten Beziehungen zu Pro7 nicht ganz unschuldig, aber sei's drum: Helge Schneider ist endgültig mitten im deutschen Mainstream angekommen. Und das mit einer höchst subversiven Platte.
The 1975

The 1975 - The 1975

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Farbenprächtige Klangpalette
Mit ihren Singles "Chocolate", "Sex" und "The City", gehören The 1975 zu den vielversprechenden Newcomern aus UK.
Eine Revolution ist viel zu wenig

Guaia Guaia - Eine Revolution ist viel zu wenig

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Straßenmusiker 2.0
Guaia Guaia, das sind zwei Straßenmusiker, die ihr Leben ohne doppelten Boden aber mit viel Liebe zur Musik bestreiten. „Eine Revolution ist viel zu wenig“ heißt ihr viertes Album, gleichzeitig ihr Debüt bei Universal. Es lebt von in Fußgängerzonen erprobtem Sound, der an nervige Panflöten-Gruppen gar nicht, an Deichkind dafür umso mehr erinnert.
The Great Gatsby O.S.T.

Various Artists - The Great Gatsby - The Great Gatsby O.S.T.

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Opulenz und Kitsch
Regisseur Baz Luhrmann hat sich in den letzten Jahren zum Spezialisten für überbordend opulente Verfilmungen klassischer Stoffe entwickelt. Zusammen mit seinem Lieblingsschauspieler Leonardo Di Caprio bringt Luhrmann am 16. Mai 2013 eine Adaption von Fitzgeralds „Der große Gatsby“ ins Kino. Den Soundtrack dazu stellte Jay-Z mit Stars wie Lana del Rey, Beyoncé, Q-Tip und Bryan Ferry zusammen.
Nothing Was The Same

Drake - Nothing Was The Same

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Auf leisen Pfoten an die Spitze
Drizzy Drake, die dritte. Auf „Nothing Was The Same“ erklärt Drake seinem „younger self“, wie er zu dem wurde, was er ist: Der Nachdenkliche unter all den Größenwahnsinnigen an der Spitze des Hip-Hop-Universums.
Mosquito

Yeah Yeah Yeahs - Mosquito

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Infektionsgefahr
Mit seinem schreiend kitschigen Artwork hat "Mosquito" im Vorfeld für Verwunderung gesorgt. Musikalisch hingegen zeigen Yeah Yeah Yeahs einmal mehr ihre musikalische Klasse. "Mosquito" sticht zielsicher im Ohr zu.
Our Youth

Urban Cone - Our Youth

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Verschwende keine Jugend
Urban Cone sind fünf junge Schweden, die ihre Teenie-Jahre gerade hinter sich gelassen haben. „Our Youth“ heißt ihre gar nicht nüchterne Bestandsaufnahme jenes Lebensabschnitts, der in der Erinnerung zur schönsten Zeit des Lebens verklärt wird - in Wirklichkeit aber von Unsicherheit und Zweifeln geprägt ist. Mit mitreißendem Electropop und ganz viel Euphorie gehen Urban Cone dagegen an.
Overgrown

James Blake - Overgrown

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Klare Konturen
James Blake hat mit seinem gefeierten Debütalbum eines der nachhaltigsten Alben 2011 veröffentlicht. Mit "Overgrown" gelingt dem jungen Küsntler der zweite große Wurf. James Blake verfolgt weiter seinen ganz eigenen Entwurf der Popmusik.