Warner

Kovacs – Cheap Smell
Album der Woche

Kovacs - Cheap Smell

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Raue Stimme und riesige Emotionen: Diese starken Eckpfeiler umreißen die soulige Musik der Niederländerin mit dem ungewöhnlichen Namen Kovacs und dem ungewöhnlichen Haarschnitt à la Kojak, die jedoch den Soundtrack zu einem anderen Leinwandhelden komponieren könnte - Kovacs ist bereit für das ganz große Kino.
Death Cab For Cutie – Thank You For Today

Death Cab For Cutie - Thank You For Today

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Vor fast exakt 20 Jahren veröffentlichten die Indie-Darlinge Death Cab For Cutie ihr Debüt und mit ihrem neunten Werk zeigt die Band, dass sie immer noch charmante Tracks aus dem Ärmel schütteln kann: "Thank you for Today" – but especially for yesterday.
Jason Mraz - Know.

Jason Mraz - Know.

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Grammy-Gewinner Jason Mraz hat mitten in der Sommerpause sein neues Album veröffentlicht. Und das aus gutem Grund: sommerlicher wird's nicht mehr.
Max Frost (Foto: Julien Schaffhauser/Warner Music)
ANZEIGE

Max Frost - Good Morning

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Montage können auch schön beginnen, vor allem wenn man die richtige Musik aufdreht: "Good Morning" von Max Frost ist so ein Song, der mit viel Soul und Herz gute Laune versprüht und klar macht – der Rest Deines Lebens beginnt genau jetzt! Mehr solcher Tracks sind in der kuratierten Spotify-Playlist "The Sound Of Vodafone" zu finden. (Anzeige)
Dancing Queen

Cher - Dancing Queen

Artist: 
Pop-Ikone und Hollywoodstar Cher veröffentlicht ein neues Album für ihre überwiegend schwule Fangemeinde: es enthält nur ABBA-Coverversionen im neuen Gewand. 
Bebe Rexha - Expectations

Bebe Rexha - Expectations

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Lady Gaga Fans aufgepasst: hier kommt Bebe Rexha! Während sich die Pop-Queen in Richtung einer Hollywood-Karriere vom Popgeschäft entfernt hat, startet Bebe Rexha nun voll durch. Und die beiden verbindet viel mehr als nur ihre Liebe zu buntem Pop und glamourösen Outfits. 
A-ha – Hunting High High And Low

A-ha - Hunting High High And Low

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Drei Norweger eroberten 1985 mit ihrem Debüt die Popwelt im Sturm und ihr kurzer wie passender Name zum staunend aufgenommenen Phänomen lautet: A-ha. Auf "Hunting High And Low" finden sich brillante Popperlen über das Heranwachsen und diese alterten auch mit der Zeit nicht.
Tristan Brusch – Das Paradies
TONSPION TIPP

Tristan Brusch - Das Paradies

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
"Wenn Du Dich traust", singt Tristan Brusch in seiner Single "Zuckerwatte" zu seinem Debüt "Das Paradies" und er traut sich darin tatsächlich etwas: Mit coolem Synthie-Pop und schrägem Schlager-Touch stößt er eine längst überfällige neue Neue Deutsche Welle an.
HAEVN – Eyes Closed

HAEVN - Eyes Closed

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der geheimnisvolle Name des niederländischen Duos ist ein Kompositum aus den Begriffen "Himmel" und "Hafen": Und HAEVN komponieren in der Tat Songs, die man als romantische Anlegestellen bezeichnen könnte. Mit "Eyes Closed" legen sie nun ein starkes, weil so sanftes Debüt-Album vor.
Have It All

Jason Mraz - Have It All

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Jason Mraz meldet sich nach vier Jahren mit neuem Material zurück. Mit "Have It All" könnte er Ed Sheeran als Dauerbrenner in den Charts ablösen. Ein heißer Kandidat für den Sommerhit 2018.
Eat The Elephant

A Perfect Circle - Eat The Elephant

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Messlatte liegt auf dramatischer Höhe, die Erwartungshaltung ist groß. Selbst wenn das letzte Werk „eMOTIVe“ schon knappe anderthalb Dekaden auf dem Buckel hat, schien ein weiteres vollwertiges Album lediglich eine Frage der Zeit zu sein. Jetzt ist es endlich da.
IAMJJ "Bloody Future"
TONSPION TIPP

IAMJJ - Bloody Future

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Love it or hate it - diesen Anspruch stellt der Songwriter IAMJJ an seine Hörer und seine eindringlichen Lieder über die eher dunklen Seiten im Leben. Der Däne hat sich düsterem, dramatischen Crooner-Pop auf den Spuren von Tom Waits und Nick Cave verschrieben.
Mike Singer

Mike Singer - Deja Vu

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mit "Deja Vu" platziert Teenie-Schwarm Mike Singer mit 18 bereits sein zweites Album an der Spitze der deutschen Albumcharts. 
Coldplay - Kaleidoscope EP

Coldplay - Kaleidoscope EP

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Coldplay veröffentlichen einen Nachschlag zu ihrem letzten Album "A Head Full Of Dreams" und zeigen darauf ein Kaleidoskop ihrer Musik von den Anfängen bis heute. Darauf enthalten: zwei der stärksten Songs von Coldplay überhaupt.
Capo - Alles auf Rot (Cover)

Capo - Alles auf Rot

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Capo ist nach vier Jahren Funkstille mit seinem zweiten Album "Alles auf Rot" zurück. Vor seinem großen Bruder Haftbefehl muss er sich damit sicher nicht verstecken.