Electro

Die wichtigsten elektronischen Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download.

Folge unserer Playlist Electronic Club Music auf Spotify!

Das Artwork von "Venn" von Clock Opera

Clock Opera - Venn

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Melancholie & Hoffnung

Die Britische Elektro-Pop-Band Clock Opera dreht ihre emotionale Ausrichtung zwischen Platte Eins und Zwei um 180 Grad. Euphorie weicht tiefer Trauer. Und Potential wird zu erwachsenem Songwriting.

Austra - Future Politics

Austra - Future Politics

Künstler Bio: 

Die kanadische Elektro-Pop/New-Wave-Band Austra veröffentlicht am 20. Januar 2017 ihr drittes Album "Future Politics" und richtet den Blick hoffnungsvoll in die Zukunft.

Das Artwort von "Lucy" von Bakery

Bakery - Lucy

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Baked All Day

Das Debüt von Bakery ist ein verkopfter Rausch zwischen den Genres, der immer da trifft, wo er muss. Nächsten Februar kommt das Berliner Musikerkollektiv auf Tour und wir verlosen jede Menge Tickets.

The Flaming Lips "Oczy Mlody" Cover

The Flaming Lips - Oczy Mlody

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Bombast, Kitsch und Drogen

33 Jahre haben die Flaming Lips mittlerweile auf dem Buckel und 14 ihrer Alben stehen bereits in den Läden. 17 Jahre nach ihrem Durchbruch mit “The Soft Bulletin” erreichen sie jetzt eventuell den nächsten Höhepunkt. Wir verlosen 2 Exemplare der Platte und 4 Tickets für ihre Berlinshow.

Sohn - Rennen

SOHN - Rennen

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Minimalisten-Soul

Christopher Taylor aka SOHN veröffentlicht nach seinem internationalen Durchbruch mit "Tremors" nun sein zweites Album "Rennen" - im Schatten seiner omnipräsenten Labelkollegen The xx. Aber auch hier lohnt das hinhören.

Bonobo Migration

Bonobo - Migration

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Simon Green's Sound Retreat

Virtuos und tiefgründig klingt auch Bonobos sechstes Album „Migration“ und lässt uns zwischen Tanzfläche und Massageliege pendeln.

The xx / "I See You"

The xx - I See You

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Popstars wider Willen

The xx: Schmuser vom Dienst - die erste Wahl der Indie-Fans, wenn es besonders laid-back sein soll. Jamie xx: Chef über Knöpfe und Regler - solo deutlich angeknipster als im Trio. Was gefährlich nach Entfremdung klingt, entpuppt sich als segensreiche Entwicklung.

Eman Remixes Pt. 1

Julian Maier-Hauff - Eman Remixes Pt. 1

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Geschenk abzuholen

Julian Maier-Hauff ist ein kleiner leuchtender Stern im Bereich deutscher elektronischer Musik. Vor allem weil er sich auf der Bühne als Meister der Improvisation beweist. Wir haben hier seine aktuelle EP als Free Download für euch Klangästheten.

Schiller - Zeitreise

Schiller - Zeitreise

Künstler Bio: 

18 Jahre nach Gründung veröffentlicht Schiller seine erste Werkschau. Passend für jeden Geldbeutel bietet der Elektronikkünstler sein Best of in den verschiedenster Versionen an.

Justice - Woman

Justice - Woman

Künstler Bio: 
French House Revisited

Was ist eigentlich aus Justice geworden, unseren Lieblingsfranzosen der 00er Jahre? Nachdem sie ein Päuschen eingelegt haben, kamen sie im November mit einem neuem Album zurück. Ende 2017 kommt das Duo auf Tour.

Layers

KUNGS - Layers

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Senkrechtstarter

Alles begann im Schlafzimmer: Sein housiger Remix der R&B-Nummer "This Girl" kletterte weltweit auf Platz eins der Charts. Es hagelte goldene Schallplatten. Jetzt liefert KUNGS mit "Layers" sein Debütalbum ab. Und darauf überrascht vor allem die Variabilität des jungen Franzosen.

Hundreds / "Wilderness"

Hundreds - Wilderness

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ohne Krone

In Hamburg herrscht im Allgemeinen ein eher entspanntes Tempo. Im Hause Milner hält man die Abstände zwischen den Releases trotzdem erfreulich kurz: Ein gutes Jahr nach der wunderbaren „Tame The Noise“-EP veröffentlichen Hundreds bereits das neue Album „Wilderness“ und präsentieren sich in Bestform.