Electro

Die wichtigsten elektronischen Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download.

Folge unserer Playlist Electronic Club Music auf Spotify!

Douglas Dare / "Aforger"

Douglas Dare - Aforger

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Piano 2.0

Vor zwei Jahren erregte Douglas Dare mit Poesie zu Pianoklängen Aufsehen. So richtig gut ging es ihm in der Zwischenzeit offenbar nicht: Trennung und Verlust prägen sein zweites Album  - ebenso wie Mut zur Veränderung und eine ganze Reihe ziemlich perfekter Songs.

Sirens

Nicolas Jaar - Sirens

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Entschleunigung

Nicolas Jaar streamte bereits vor Wochen schon sein komplettes Album als eine große Sounddecke, wo ein Song in den anderen übergeht. Auf klassische Track-by-Track-Schemata zu verzichten hat einen guten Grund.

Shit Robot - What Follows

Shit Robot - What Follows

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Warm-Up fürs Wochenende

Markus Lambkin ist einer der zuverlässigsten Produzenten auf dem New Yorker Label DFA. Auf "What Follows" präsentiert er einmal mehr Tracks zwischen Pop, Chillout und Dancefloor.

Three

Phantogram - Three

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Düsterner Schleier

Auf ihrem neuen Album von Sarah Barthel und Josh Carter erfinden sie sich neu. Das hat verschiedene Gründe. Und jeder davon lässt "Three" ein Stück weit besser klingen.

Two Vines

Empire Of The Sun - Two Vines

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Sneak Preview

2008 begannen zwei zwei Australier ihr Abenteuer namens Empire Of The Sun. Jetzt steht das dritte Album der Elektro-Vordenker in den Startlöchern. TONSPION präsentiert ihr einziges Deutschlandkonzert in Köln und schickt euch am 16.10. ins Kölner Gloria.

Bon Iver - 22, A Millon

Bon Iver - 22, A Million

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Grenzen des Pop

Fünf Jahre liegt das letzte Album von Bon Iver in der Vergangenheit. Die Welt liebte ihn für seinen lieblichen Folk. Auf der neuen Platte "22, A Million" will er davon nichts mehr wissen.

Moby - These Systems Are Failing

Moby - These Systems Are Failing

Künstler Bio: 
Schweigen ist keine Lösung

Moby hat die Wut gepackt. Und macht sich auf seinem neuen politisch-engagiertem Album "These Systems Are Failing" nicht nur musikalisch Luft, sondern auch in den Texten. Zur Veröffentlichung schreibt er ein Statement, das auf den fragilen Zustand unserer Welt hinweist. Und auch wenn er weiß, dass er mit Popmusik die Welt nicht verändern kann: Schweigen ist angesichts der aktuellen Entwicklungen keine Option mehr.

Fear Less

Chet Faker - Fear Less

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Wandlung

Chet Faker legt seinen Künstlernamen ab und veröffentlicht unter seinem Klarnamen Nick Murphy einen neuen Song. Der erinnert nur noch in Ansätzen an sein Breakthrough-Album "Built On Glass".

Chefbaus - Gute Nacht EP

Chefbaus - Gute Nacht EP

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Gruß vom Nachthimmel

Chefket und Samy Deluxe veröffentlichen eine gemeinsame kostenlose EP. Doch Vorsicht: Chefbaus klingt nicht so, wie es die beiden Namen dahinter vermuten lassen.

The Chainsmokers - Closer

The Chainsmokers - Closer

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

The Chainsmokers setzen ihren Höhenflug fort und landen mit ihrer neuen Single "Closer" nun erstmals auf Platz 1 der US-Billboard Charts. Mit dabei: Halsey.

Cover: Glass Animals - How To Be A Human Being

Glass Animals - How To Be A Human Being

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Licht ins Dunkel

Wer die Glass Animals von Beginn an begleitet, für den dürfte nach dem Hören von Album Nummer zwei kein Zweifel mehr bestehen: Diese Band hat eine glanzvolle Zukunft vor sich.

Das Artwork von "Moment" von Ira Atari

Ira Atari - Moment

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Momentaufnahme

Ira Atari sind nach ihrer "Heroes"-EP eine der Hoffnungen darauf, dass Popmusik aus Deutschland auch international relevant sein könnte. Jetzt ist ihr Debütalbum erschienen.

    Roosevelt

    Roosevelt - Roosevelt

    Künstler Bio: 
    Redaktionswertung: 
    schlimm
    schwach
    ordentlich
    gut
    sehr gut
    Disco King

    Zwei Dinge, die im Bezug auf dieses Album wohl nicht größer sein können: Erwartungen und Vorschusslorbeeren. Seit Jahren wird Roosevelt von zahlreichen Blogs als Next Big Thing fast zu Tode gehypt, die Fanbase ist beachtlich. Jetzt ist das heiß ersehnte Debüt da und muss halten, was andere versprochen haben.

    Back To The Future - Part 1-3

    Paul Kalkbrenner - Back To The Future - Part 1-3

    Künstler Bio: 
    Redaktionswertung: 
    schlimm
    schwach
    ordentlich
    gut
    sehr gut
    Am Anfang war die Bassdrum

    1993 kam Paul Kalkbrenner nach Berlin und tauchte in die Welt der elektronischen Musik ein. Die wichtigsten Tracks dieser wilden Zeit hat Kalkbrenner nun auf drei kostenlosen und sehr gelungenen Mixtapes zusammen gestellt. 

    No Hard Feelings

    Schwarz Don't Crack - No Hard Feelings

    Künstler Bio: 
    Redaktionswertung: 
    schlimm
    schwach
    ordentlich
    gut
    sehr gut
    Bunte Mischung

    Ahmad Larnes und Sebastian Kreis könnten unterschiedlicher kaum sein. Trotzdem veröffentlichen sie nun ihr Debütalbum als Schwarz Don't Crack und vereinen darauf mühelos die verschiedenen musikalischen Einflüsse. 

    Cover: Banks - The Altar

    Banks - The Altar

    Künstler Bio: 
    Redaktionswertung: 
    schlimm
    schwach
    ordentlich
    gut
    sehr gut
    Sneak Preview

    Mit ihrem Debütalbum "Goddess" sorgte sie schon vor der Veröffentlichung für Trubel. Banks veröffentlicht im September ihr zweites Album und es gibt bereits zwei furiose Einblicke.

    Wild Beasts / "Boy King"

    Wild Beasts - Boy King

    Künstler Bio: 
    Redaktionswertung: 
    schlimm
    schwach
    ordentlich
    gut
    sehr gut
    Von der Kette

    Vor jedem Gang ins Studio scheinen Wild Beasts einmal die Reset-Taste zu drücken. Jedes Album ändert den Kurs, zeigt eine andere Vision. Die Brüche im Katalog der Band sind radikal und konsequent. Der Neuzugang macht hier keine Ausnahme.