Electro Neue Alben

Die wichtigsten elektronischen Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download.

Strictly Diesel

Spineshank - Strictly Diesel

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
laute Coverversion eines Beatles Klassikers
Man könnte es als Verbeugung vor dem Werk George Harrisons interpretieren, dass Spineshank diese Coverversion aufgenommen haben. Ob dem das gefallen hat, darf allerdings bezweifelt werden.
DJ Kicks - Vikter Duplaix

Vikter Duplaix - DJ Kicks - Vikter Duplaix

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
"New PhillySoul Movement"
Man sieht es ihm auf dem Cover schon an: Der aus Philadelphia stammende Vikter Duplaix ist keiner, der sich in gepflogenem Understatement übt. Diese Platte ist auch nicht einfach eine weitere DJ Kicks, sie ist die Vikter-Duplaix-Show – und sie ist gut.
Les Chansons des Perverts

Seksu Roba - Les Chansons des Perverts

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
intersexuelle Porn Beats aus L.A.
Den großen Bogen von Seventies Easy Listening und Rare Grooves zu zeitgenössischer Elektronischer Musik schlägt das Berliner Label Crippled Dick Hot Wax! mit seiner aktuellen Labelcompilation.
Remix Dys Park

Skinny Puppy - Remix Dys Park

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Industrial Pioniere remixed
Freunden der düsteren Gothic- und Industrialklänge braucht man diese Band nicht mehr groß vorstellen. Hier zollt einer der zahlreichen prominenten Fans, Nine Inch Nails-Mann Chris Vrenna, den Vorreitern des Genres seinen Respekt.
Kittenz And Thee Glitz

Felix Da Housecat - Kittenz And Thee Glitz

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Deutsch-Französisch-Amerikanische Freundschaft
Die geschmeidige Housekatze Felix ist zurück. Mit seinem neuen Album "Kittenz And The Glitz" verhilft er auch unserer Lieblingsfranzösin Miss Kittin zu internationaler Anerkennung.
Forever

Cracker - Forever

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Cracker in Indierockgefielden
Nach dem Ende seiner Band Camper van Beethoven gründete David Lowery in den Neunzigern die Band Cracker. Auf ihrem Album "Forever"(2001) veröffentlichten sie diesen schmissigen Weihnachtssong zu Ehren einer verflossenen Liebe.
Happiness

Fridge - Happiness

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Keine Angst vor Postrock
Und ich dachte schon, Mogwai und GSBE! wären die einzigen Postrockbands, die mich nicht in halbverschämtes Unverständnis werfen würden mit experimentell-verkopften Instrumentalbrocken. Aber da kannte ich Fridge auch noch nicht.
Sleeping On Roads

Neil Halstead - Sleeping On Roads

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Verträumte Melancholie in Dur
Neil Halstead war unterwegs. Und was er on the road so erlebt hat, erzählt der Mojave 3-Songwriter uns nun auf seinem ersten Solo-Album. Schön war die Reise jedenfalls.
Anyone

Anyone - Anyone

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Spacerock aus der Geschlossenen
Die ganze Welt ist verrückt geworden, diesen Eindrucks kann man sich nicht erst seit dem 11. September vergangenen Jahres verwehren. Anyone haben den Soundtrack zum Wahnsinn.
Word Power 2

Divine Styler - Word Power 2

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Industrial HipHop vom göttlichen Stilisten
Erst mehr als zehn Jahre nach seinem Debütalbum von 1989 auf Ice-T`s Rhyme Syndicate liess Divine Styler den zweiten Teil von "Word Power" folgen. Und erfand sich und seinen Stil damit gleich komplett neu.
I`m Coming Home

St. Thomas - I`m Coming Home

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der uneheliche Sohn von Neil Young
Ob Neil Young in seinen Jahrzehnten on the road wohl einen außerehelichen Sohn in die Welt gesetzt hat? Den hier hat er anscheinend nicht irgendwo in Texas gezeugt, sondern im norwegischen Bergen.
B-Core: Ten Years Old

Aina - B-Core: Ten Years Old

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Olé: rockende Spanier
Schon seit 1995 bespielen Aina Clubs von Barcelona bis nach Xerez, aber erst in diesem Jahr scheinen sie auch außerhalb der iberischen Halbinsel auf hellhörige Ohren zu stoßen. Wer auf Grunge und Emo steht, wird auch die Katalanen lieben.