Electro

Die wichtigsten elektronischen Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download.

Folge unserer Playlist Electronic Club Music auf Spotify!

Kalipo - Alles Gut EP (Artwork)

Kalipo - Alles gut EP

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Kalipo setzt den Startschuss für das neue Audiolith-Sublabel. Wie er Techno mit Soul verbindet und warum er mit fünf Tracks einen Soundtrack für 24 Stunden liefert, lest ihr in unserer Review. 

Lali Puna - Two Windows (Album 2017)
PREVIEW

Lali Puna - Two Windows

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Das erste Album seit 10 Jahren: Lali Puna lassen sich nicht nur in ihrer Musik alle Zeit der Welt, sondern auch im Leben. Die ersten zwei Singles klingen, als wären Lali Puna nie weg gewesen.

Foster The People Sacred Hearts Club (Artwork)

Foster The People - Sacred Heart Club

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf ihrem dritten Album wollen Foster The People wieder ein wenig zurück zum Sound ihrer ersten Platte. Vergessen dabei aber, zwischen Mainstream-Ergüssen, wie der denn eigentlich nochmal war.

Gestört aber GeiL - #Zwei

Gestört Aber GeiL - #Zwei

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die gruselige Symbiose aus Kitsch und Großraumdisco geht in die nächste Runde: Gestört aber GeiL reiten die Trendwelle und präsentieren „#zwei“.

Roosevelt - "Midnight Versions" (Artwork)

Roosevelt - Midnight Versions

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Vor etwa einem Jahr erschien mit "Roosevelt" das weltweit gefeierte Debüt-Album von Marius Lauber. Jetzt beschenkt er sein Fangemeinde mit einer kostenlosen 4-Track EP mit neu gemixten "Midnight Versions" seiner Hits. Hier gibt's den Download.

RAC - EGO (Artwork)

RAC - EGO

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Bereits seit einigen Jahren hat sich RAC vom "Remix Artist Collective" losgesagt und veröffentlicht beeindruckendes Solo-Material, für das er von zahlreichen Gastsängern unterstützt wird. "EGO" funktioniert deshalb nur bedingt als Gesamtwerk, sondern vielmehr als Kollektion von Singles.

Mura Masa - Mura Masa (Artwork)

Mura Masa - Mura Masa

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die Erwartungen könnten wohl kaum höher sein. Der 21-jährige Alex Crossan gehört seit Jahren zum Spannendsten was die britische Produzenten-Szene zu bieten hat. Mit leichter Verspätung veröffentlicht er nun sein selbstbetiteltes Debütalbum und sorgt damit für einen gelungenen Sprung in die Pop-Welt.

Washed Out Mister Mellow Artwork

Washed Out - Mister Mellow

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Als “King Of Chillwave” ernannte Ernest Green 2009 die Tiefenentspannung zur obersten Maxime seiner Musik. Auf “Mister Mellow” erwacht er langsam aus dem selbstverordnetem Delirium.

Wy Okay Artwork

Wy - Okay

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Feiner Dream-Pop zwischen jugendlicher Verzweiflung und Selbstfindung. “Okay”, das Debüt-Album von Wy, wird eine musikgewordene Coming-Of-Age Geschichte. Hier gibt es die erste Single zum Free Download.

Zoot Woman - Absence
TONSPION TIPP

Zoot Woman - Absence

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

16 Jahre ist es her, dass Zoot Woman mit "Living in a Magazine" ein Meilenstein ablieferten. Was ist davon auf dem fünften Album "Absence" im Jahre 2017 noch übrig?

Lorde – Melodrama Artwork
Album der Woche

Lorde - Melodrama

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Vier Jahre nach ihrem Debüt “Pure Heroin” veröffentlicht Lorde ihr zweites Album, ist immer noch gerade einmal zwanzig Jahre alt und könnte trotzdem kaum erwachsener klingen.

Yeah But No - Leave The Dark

Yeah But No - Leave The Dark

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Premierenalarm: Hört hier die zweite Single des noch taufrischen Duos Yeah But No - bestehend aus Douglas Greed und Fabian Kuss und ladet sie gleich for free herunter. TONSPION präsentiert zudem die Sinnbus Signale Tour mit Yeah But No und Odd Beholder.

J. Bernardt Running Days Artwork
TONSPION TIPP

J. Bernardt - Running Days

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eine Soloplatte dem künstlerischen Trott des Bandprojektes zu trotzen! Auf seinem ersten musikalischen Alleingang entfernt sich J. Bernardt von den Mustern seiner Band Balthazar und definiert Lässigkeit ganz neu.

Alt-J "Relaxer" Artwork

alt-J - Relaxer

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Track-by-Track

Alt-J  müssen und wollen es ihren Kritikern ein weiteres Mal beweisen: Nach zwei großen Alben sind sie mit "Relaxer zurück. Die Singles "3WW" und "In Cold Blood" zeichneten vorab ein breites musikalisches Spektrum der neuen Platte. Was aber können die weiteres sechs Songs? Wir klären es in unserem Track-by-Track-Review.

Noga Erez - Off The Radar
TONSPION TIPP

Noga Erez - Off The Radar

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Pop und Politik

Mit Noga Erez bekommt der für Europäer oft diffuse Nahostkonflikt ein längst überfälliges popkulturelles Gesicht. Sie zeigt, wie kritisch sich junge Israelis heute mit der verworrenen Situation ihres Landes auseinandersetzen und schafft dabei auch ein musikalisch beeindruckend reifes Debütalbum.

Woman - Happy Freedom

WOMAN - Happy Freedom

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Tanz dem Weltfrieden!

Roosevelt, Xul Zolar und jetzt diese drei Jungs hier: Köln ist stolz auf seine pulsierende Musikszene. Das dürfen die Rheinländer auch sein. Mit WOMAN sprießt ein nächster hoffnungsvoller "Newcomer" an die Oberfläche und hat ein fantastisches Debütalbum im Gepäck.

Thomas Azier - Rouge

Thomas Azier - Rouge

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Album der Woche

Thomas Azier möchte unglaublich gern ins Radio. Alles auf seinem neuen Album schreit danach. Und so unsympathisch es klingt: Sein Plan könnte aufgehen.