Indie Alben

"Indie“-Musik entstand in den 80er Jahren, auf der Basis von Punk, Psychedelic Rock, Industrial oder New Wave und als Ausdruck gegen die Mainstream-Musik, die auf Majorlabels fürs Radio produziert wurde. Heute erscheinen viele "Indie"-Platten auch bei Majors und umgekehrt viele Charthits auf künstlergeführten Independent-Labels. 

Tom Misch - Geography

Tom Misch - Geography

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Und noch so ein heiß erwartetes Debüt eines kleinen Genies: Tom Misch kann von produzieren über singen und spielen tausende Dinge. Auf "Geography" kulminiert sein bisherigen Schaffen in einem sommer-soulig-jazzigen Popgemisch zum Niederknien.
IAMJJ "Bloody Future"
TONSPION TIPP

IAMJJ - Bloody Future

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Love it or hate it - diesen Anspruch stellt der Songwriter IAMJJ an seine Hörer und seine eindringlichen Lieder über die eher dunklen Seiten im Leben. Der Däne hat sich düsterem, dramatischen Crooner-Pop auf den Spuren von Tom Waits und Nick Cave verschrieben.
The Voidz - Virtue

The Voidz - Virtue

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schrille Gitarrenriffs und schrullige Electrofetzen torkeln wie betrunken durch “Virtue”, dem neuen Album von The Voidz, der Sideproject-Band von Strokes-Sänger Julian Casablancas.
Jack White – Boarding House Reach

Jack White - Boarding House Reach

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das dritte Album des Ex-“White-Stripes”-Musikers wirft sich schon fast besessen in verschrobenen und verrückten Neo-Experimental-Blues: Kauzig und kreativ vermischt Jack White darauf alles, was er so in seiner Instrumentenkiste findet.
Morrissey - Viva Hate

Morrissey - Viva Hate

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Am 14. März 1988 erschien mit “Viva Hate” das erste Solo-Album von Morrissey, nachdem sich seine Band The Smiths im Jahre 1987 auflöste: Die Verarbeitung des Schocks mündete in einem seiner besten Alben und ist bis heute mehr als ein Trostpflaster für die tieftraurigen Fans.
Kreisky - Blitz

Kreisky - Blitz

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die übellaunigste Band Österreichs schleudert auf ihrem fünften Studioalbum Blitze aus noisigen Gitarren in die Nervenbahnen der Zuhörer: Kreisky verwandeln darauf menschliches Versagen in Tanzwut.
Editors

Editors - Violence

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Pathos ist noch da, doch der Pop gewinnt die Oberhand auf dem sechsten Studioalbum der Editors: Synthiesounds und Elektrobeats wabern durch Songs mit düsterem Anstrich.
David Byrne – American Utopia

David Byrne - American Utopia

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Exzentrisch, eigenartig und einfach David Byrne: Talking-Heads-Mastermind vermengt auf seinem ersten echten Solo-Album nach 14 Jahren auf seine eigenwillige Weise Art-Pop, Worldmusic und Elektro-Funk.
Talking Heads – Stop Making Sense

Talking Heads - Stop Making Sense

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das Album zum legendären Konzertfilm “Stop Making Sense” entstand während der letzten großen Tour der Talking Heads und enthält wunderbare Live-Versionen vieler Hits der ikonischen Band um Sänger David Byrne.
Breeders "All Nerve"

The Breeders - All Nerve

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nach zehn Jahren Pause erscheint mit “All Nerve” das gespannt erwartete Comeback-Album der Alternative-Lieblinge The Breeders und es trifft den Nerv mit energiegeladenem kratzigem Post-Grunge-Punk.
Fieh - 25

Fieh - 25 (Single)

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Elton John feiert diese junge Dame und auch wir sind vom Soul-Pop der Norweger begeistert. Ihre zweite Single "25" könnt ihr euch bei uns for free herunterladen.
Fishbach - À ta merci
TONSPION TIPP

Fishbach - À ta merci

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Merci für dieses Debütalbum: Fishbach aus Frankreich verbindet charmant New-Wave-Synthie mit New-Romantic-Chansons, die regelrecht süchtig machen.