Indie Alben

"Indie“-Musik entstand in den 80er Jahren, auf der Basis von Punk, Psychedelic Rock, Industrial oder New Wave und als Ausdruck gegen die Mainstream-Musik, die auf Majorlabels fürs Radio produziert wurde. Heute erscheinen viele "Indie"-Platten auch bei Majors und umgekehrt viele Charthits auf künstlergeführten Independent-Labels. 

Four Tet - New Energy
TONSPION TIPP

Four Tet - New Energy

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zu seinem 40. Geburtstag schenkt uns Kieran Hebdan mit "New Energy" die Quintessenz seines musikalischen Schaffens zwischen Ambient, Jazz und Dancefloor.
Fever Ray – Plunge

Fever Ray - Plunge

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Acht Jahre nach dem selbstbetitelten Fever-Ray-Debütalbum hat Karin Dreijer Andersson jetzt ein Follow-up veröffentlicht. Ohne Ankündigung. Ohne Tamtam.
Anti-Flag - American Fall

Anti-Flag - American Fall

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nach dem Frühling kommt der Herbst - zumindest wenn es nach Anti-Flag geht. Nach ihrem 2015-Album "American Spring" erscheint am 3. November 2017 der Nachfolger "American Fall". 
Zugezogen Maskulin - Alle gegen Alle (Artwork)
Album der Woche

Zugezogen Maskulin - Alle gegen Alle

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schnell ducken, hier kommt der Rundumschlag: Zugezogen Maskulin erklären euch auf 12 Tracks gleichermaßen, warum euer Ossi-Bashing Schwachsinn und euer Instagram-Feed eine gesellschaftliche Belastung ist. 
Grandbrothers - Open
Album der Woche

Grandbrothers - Open

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nach ihrem gefeierten Debüt “Dilation” heben Grandbrothers ihre vertrackte Experimental-Klaviermusik auf “Open” auf das nächste Level und entwickeln damit einen erfrischenden Neo-Klassik-Entwurf fernab von Frahm, Arnalds, Tristano und Co..
Trettmann - #DIY (Artwork)

Trettmann - #DIY

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neuer Name, neuer Stil, neues Movement - nachdem Trettmann und KitschKrieg mit ihrer EP-Trilogie bereits den interessantesten Rap-Sound 2017 hervorgebracht haben, wird dieser Prozess auf den 10 Tracks von "#DIY" auf die Spitze gebracht.
Cover: Ásgeir - Afterglow

Ásgeir - Afterglow

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Islands neuer Star
In Island ein Star, hierzulande maximal Geheimtipp: Jeder zehnte Isländer hat sein Debütalbum im CD-Regal stehen. Rekord! Beim Nachfolger "Afterglow" schraubt Ásgeir in Nuancen am vorhandenen Soundrepertoire. Und macht dadurch sehr viel sehr richtig.