Indie

"Indie“-Musik entstand in den 80er Jahren, auf der Basis von Punk, Psychedelic Rock, Industrial oder New Wave und als Ausdruck gegen die Mainstream-Musik, die auf Majorlabels fürs Radio produziert wurde. Heute erscheinen viele "Indie"-Platten auch bei Majors und umgekehrt viele Charthits auf künstlergeführten Independent-Labels. 

Balthazar - Fever (Artwork)

Balthazar - Fever

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Selbstbewusstsein, Druck oder Gelassenheit. Was genau Maarten Devoldere und Jinte Deprez von ihren starken Soloprojekten mitgebracht haben, wissen wir nicht. Fest steht aber: auf "Fever" sind sie wieder ganz die Alten. 
dakota_heresthe101onhowtodisappear

Dakota - Here's The 101 On How To Disappear

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Mit "Four Leaf Clover" hat die Indiepopband Dakota aus Amsterdam einen kleinen Hit mit großem Potential geschrieben: Der Chorus ist so charmant und catchy, dass das Herz vor Freude nur so mithüpft. Und unter der Melodie wabert darüber hinaus eine warme Melancholie - ein absoluter Glücksfall (zumal wir diesen Song auch noch als Free Download geschenkt bekommen!).
Hi! Spencer – Nicht raus, aber weiter
PREVIEW

Hi! Spencer - Nicht raus, aber weiter

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Indie-Punkrocker aus Osnabrück haben ihr zweites Album "Nicht raus, aber weiter" fertig, das am 15. Februar 2019 erscheint. Schon jetzt gibt es den Titeltrack bei uns als Gratisdownload. 
Weezer - Teal Album

Weezer - Teal Album

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ohne Ankündigung, dafür mit viel Freude: Weezer haben quasi über Nacht ein neues Cover-Album veröffentlicht, das zum einen die Vorfreude auf ihr "Schwarzes Album", das am Black Friday, dem 1. März 2019 erscheint steigert – und zum anderen natürlich ihre Interpretation von Totos "Africa" enthält.
Sharon Van Etten – Remind Me Tomorrow
Album der Woche

Sharon Van Etten - Remind Me Tomorrow

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Vier Jahre nach ihrem hochgelobten letzten Album, packt Sharon Van Etten neue Instrumente wie dunkle Synthies oder ein verzerrtes Harmonium aus: "Remind Me Tomorrow" saugt diese geradezu auf und klingt lange nach.
Friska Viljor - Broken

Friska Viljor - Broken

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die schwedische Band Friska Viljor spielt uns auf "Broken" die Bittersüße des Lebens in intensiven Songs vor: Melancholische Texte verbinden sich mit teilweise beschwingten Melodien zu doppelbödigen Songs, die zugleich Liebesgeplagte wie Liebespaare erreichen dürften.
Vlimmer - XI​/​XII

Vlimmer - XI​/​XII

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Vlimmer nennt seine Musik selbst Darkgaze, Darkraut oder Darkwave: Düster ist der Sound, das stimmt, aber auch durchbrochen mit strahlenden Synthie- und Shoegaze-Momenten, weshalb ein Song wie "Leben" auch Darkpop genannt werden kann. Diesen gibt es zudem hier als Free Download geschenkt!
Der Herr Polaris -Die Tiefen als Lichter

Der Herr Polaris - Die Tiefen als Lichter

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der Pop-Philosoph unter dem würdigen Namen Der Herr Polaris bringt sieben Singles samt interessantem Konzept heraus: Statt einer Tour präsentiert er die Songs neben seinen Fotografien in diversen Galerien. Den ersten Song aus der Reihe "Die Tiefen als Lichter" schenkt er uns als Free Download!
Schlagschatten

AnnenMayKantereit - Schlagschatten

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Selten hat ein Debütalbum einer jungen Band so viele Verrisse provoziert, wie "Alles Nix Konkretes" von AnnenMayKantereit. Jetzt folgt Album Nummer 2 und die Band versucht sich darauf am Rip-Off von Reiser und Rilke ohne jedoch allzu sehr in die Tiefe zu gehen: So ist "Schlagschatten" mehr Semesterarbeit, denn echte Auseinandersetzung mit den Inspirationen.
Ex:Re - Ex:Re
Album des Jahres

Ex:Re - Ex:Re

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Hinter dem kryptischen Pseudonym Ex:Re verbirgt sich Daughter-Frontfrau Elena Tonra. Auf ihrem selbstbetitelten Solodebüt lässt die Britin emotional die Hüllen fallen und präsentiert sich auf wundervolle Art verletzlich.
The Day – Midnight Parade

The Day - Midnight Parade

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Tagträumereien und schlafwandlerische Konstrukte: The Day beherrschen die Kunst, zarten Dreampop mit straightem Synthpop zu verbinden. Aus ihrem 2019 erscheinenden Debütalbum schenken sie uns "Where The Wild Things Are" als Free Download!
Jeff Tweedy - Warm

Jeff Tweedy - Warm

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Wilco-Sänger Jeff Tweedy wärmt auf seinem neuen Album Americana und Countryfolk zu einem anregenden Gebräu auf: "Warm" ist eine nachdenkliche sowie nonchalante Zwischenbilanz eines immer noch neugierigen Musikers geworden.    
Camera

Camera - Emotional Detox

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Krautrockguerilla aus Berlin macht nun Krautpop: Mit ihrem vierten Album gelingt Camera eine musikalische Entgiftung sowie Energetisierung. "Emotional Detox" ist sowohl treibend als auch hypnotisch.
Jacco Gardner - Somnium

Jacco Gardner - Somnium

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Drei Jahre nach "Hypnophobia" erscheint mit "Somnium" das neue Album des Niederländers Jacco Gardner: Der Angst vor Schlaf folgt nun das Fallen in einen Traum – so hypnotisch und hellsichtig wie die instrumentale inspirierende Musik dieses jungen Musikers.
Theodore – Inner Dynamics

Theodore - Inner Dynamics

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Überströmender und überwältigender Indiepop aus Griechenland: Theodores Album "Inner Dynamics" entfaltet wirklich innere Kräfte und lässt einen tatsächlich schweben. Den passend betitelten epischen Track "Floating" schenkt er uns als Free Download!
Art Brut – Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out

Art Brut - Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Indiepop zwischen Spoken Word und Post-Punk: Art Brut spielen auf ihrem fünften Album ihre gewohnten Karten aus, aber: Is this joke funny anymore? Lustig vielleicht nicht, aber ziemlich ausgearbeitet.   
La Stampa – Bonjour Tristesse

La Stampa - Bonjour Trieste

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Wenn der Gedanke "Europa" musikalisch vertont werden soll, dann sind La Stampa die einzig richtigen für den Job: Grenzumarmend und grenzüberschreitender Artpop trifft hier auf viel Empathie und Charme. Den Song "Don’t Rely On Me" schenken sie uns obendrein als Free Download.
Esben And The Witch - Nowhere

Esben And The Witch - Nowhere

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Musikalisch sind Esben And The Witch seit jeher schwer zu greifen. Ihr Sound ist eine fantastische Melange aus Dream Pop, Post Rock, Folk, Electronica und Goth-Punk, da macht auch das fünfte Album des Trios keine Ausnahme. Zum Glück. 

Meistgeklickt