Klassik

Eine Auswahl von Klassik-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und DownloadNeue Alben im Überblick ►

Salon Des Amateurs (Remixes)

Hauschka - Salon Des Amateurs (Remixes)

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Hauschka im Club

Ein Remixalbum zu Hauschkas „Salon des Amateurs“ musste es zwangsläufig geben. Schließlich ist es dem Club gewidmet, in dem Hauschka Stammgast ist und einmal im Jahr das „Approximation“-Festival veranstaltet. Die beteiligten Remixer gehen dabei ganz unterschiedliche Wege, Hauschkas präparierte Klaviersounds in Clubtracks zu übersetzen.

Kurofune

Chiyomi Yamada - Kurofune

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Culture Clash

Regen Austausch zwischen den grundverschiedenen Kulturen Japans und des alten Europa gab es bereits im 16. und 17. Jahrhundert. Das Album Kurofune lässt beide Welten dieser Zeit musikalisch wiederauferstehen.

Kurofune

Chiyomi Yamada - Kurofune

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Culture Clash

Regen Austausch zwischen den grundverschiedenen Kulturen Japans und des alten Europa gab es bereits im 16. und 17.Jahrhundert. Das Album Kurofune lässt beide Welten dieser Zeit musikalisch wiederauferstehen.

Tchaikovsky: The Nutcracker

Mikhail Pletnev - Tchaikovsky: The Nutcracker

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Meisterwerk der Balletmusik

Das große Ballet Der Nussknacker gehört zu den bedeutendsten Kompositionen seines Genres. Das süffige Werk bescherte Peter I. Tschaikowsky einen seiner nachhaltigsten Erfolge und ist mit seinen klangschönen Melodien noch heute extrem populär.

Scharoun Ensemble Berlin: Beethoven

Scharoun Ensemble Berlin - Scharoun Ensemble Berlin: Beethoven

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Beinahe symphonisch

Ganz zu Recht gilt Ludwig van Beethovens im Jahr 1800 uraufgeführtes Septett Es-Dur als eines seiner heitersten und unbeschwertesten Werke überhaupt. In sechs Sätzen, von denen der finale unser Hörbeispiel bildet, präsentiert Beethoven die gesamte Palette kammermusikalischer Ausdrucksformen.

Pergolesi: Stabat mater

Elisabeth Scholl - Pergolesi: Stabat mater

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Sakrales Meisterwerk

Das "Stabat mater" von Giovanni Battista Pergolesi war im 18. Jahrhundert das mit Abstand am öftesten gedruckte Musikstück. Wir präsentieren die Welt-Ersteinspielung der deutschen Fassung in der Übersetzung von Christoph Martin Wieland.

Schubert: Symphonien Nr. 5 & 6

Jonathan Nott - Schubert: Symphonien Nr. 5 & 6

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Schubert auf dem Weg zum Symphoniker

Franz Schuberts Symphonie Nr. 5 B-Dur gilt als Schlüsselwerk in der Entwicklung von Schuberts eingenständigem Stil als Symphoniker. Wir stellen die mustergültige Einspielung der Bamberger Symphoniker unter Jonathan Nott vor.

 

Daugherty: Route 66. Ghost Ranch. Time Machine

Marin Alsop - Daugherty: Route 66. Ghost Ranch. Time Machine

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Route 66

Wenn es einen amerikanischen Komponisten gibt, der die Themen des 20. Jahrhunderts glaubhaft in tonale Musik klassischer Machart übersetzt hat, dann ist das Michael Daugherty. Seine Tondichtung Route 66 unternimmt eine klangliche Beschreibung des berühmten Roadtrips von Chicago nach Kalifornien für großes Orchester.

Fuchs: Serenades Nos. 1 and 2

Cologne Chamber Orchestra - Fuchs: Serenades Nos. 1 and 2

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ein Phantom der Musikgeschichte

Der sonst über Komponistenkollegen lediglich spottende Brahms hat ihn sehr bewundert, Mahler, Sibelius, Schreker, Hugo Wolf und viele andere namhafte Komponisten wurden durch ihn als Lehrer geprägt. Es lohnt sich also, die Musik des gänzlich unbekannten Robert Fuchs kennen zu lernen.

Sarasate: Music for Violin and Orchestra Vol. 3

Tianwa Yang - Sarasate: Music for Violin and Orchestra Vol. 3

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Starpotential

Mit ihren 24 Jahren zählt die chinesische Geigerin Tianwa Yang bereits zu den führenden Virtuosen auf ihrem Instrument. Egal wie anspruchsvoll einzelne Passagen auch komponiert sein mögen, stets bleibt ihr Ton warm und weich. Beste Voraussetzungen, um die spanische Brillanzmusik Pablo de Sarasates zu interpretieren, dessen Gesamtwerk Yang derzeit bei Naxos einspielt.

Karłowicz: Serenade & Violin Concerto

Antoni Wit - Karłowicz: Serenade & Violin Concerto

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der polnische Spätromantiker

„Junge Polen“ nannte sich 1905 eine Gruppe junger polnischer Kompositionsstudenten in Berlin. Der Bekannteste unter ihnen war zweifellos Karol Szymanowski, dessen Werk bis heute weltweit gespielt wird. Mindestens ebenso begabt, aber leider zu früh ums Leben gekommen, um international einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen: Mieczysław Karłowicz.

Karłowicz: Rebirth Symphony

Antoni Wit - Karłowicz: Rebirth Symphony

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der polnische Spätromantiker

„Junge Polen“ nannte sich 1905 eine Gruppe junger polnischer Kompositionsstudenten in Berlin. Der Bekannteste unter ihnen war zweifellos Karol Szymanowski, dessen Werk bis heute weltweit gespielt wird. Mindestens ebenso begabt, aber leider zu früh ums Leben gekommen, um international einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen: Mieczysław Karłowicz.

Sibelius: Symphony No. 2 & Karelia-Suite

Pietari Inkinen - Sibelius: Symphony No. 2 & Karelia-Suite

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der Nach-Romantiker

Auch wenn er am Übergang zur Moderne gewirkt hat – tonal und in gewissem Sinne auch romantisch ins seiner Klanggebung ist der finnische Komponist Jean Sibelius wärend seiner gesamten Karriere als Komponist geblieben. Mit seiner Symphonie Nr. 2 schuf er in den Jahren 1900-1902 eines der bedeutendsten Schlusswerke der Romantik.

Schumann: Scenes from Goethe's Faust

Antoni Wit - Schumann: Scenes from Goethe's Faust

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Schumann und Goethe

Goethes Faust übte auf die Kunst des gesamten romantischen Zeitalters einen immensen Einfluß aus. So ist es alles andere als Zufall, dass sich ausgerechnet der Erzromantiker Robert Schumann diesem Schlüsselwerk widmete – in Form einer fast zweistündigen Kantate.

Schostakowitsch: Symphonie Nr. 1 & Nr. 3

Vasily Petrenko - Schostakowitsch: Symphonie Nr. 1 & Nr. 3

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ein großer Symphoniker fängt an

Dmitri Schostakowitsch muss angesichts seines Gesamtwerkes wohl als der größte im 20. Jahrhundert geborene Symphoniker gelten. Wir präsentieren den ersten Satz seiner Symphonie Nr. 1, die dem gerade 19-jährigen Komponisten 1926 zu internationaler Aufmerksamkeit verhalf.

Saint-Saëns: String Quartets

Fine Arts Quartet - Saint-Saëns: String Quartets

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Klassische Größe im Zeitalter der Romantik

Gerade in Deutschland gibt es immer die Tendenz, Camille Saint-Saëns zu übersehen, wenn es um große Komponisten geht. Wieviel der Mann jenseits seiner berühmtesten Werke auf dem Kasten hatte, zeigt eine bemerkenswerte Aufnahme seiner kammermusikalischen Spätwerke.

Klenke Quartett: Mozart

Klenke Quartett - Klenke Quartett: Mozart

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Mozart im Zenit

Wie nach ihm Beethoven und Schubert hat auch Mozart in den letzten Monaten seines Lebens außergewöhnliche und die klangsprachlich eingetretenen Pfade verlassende Meisterwerke im Bereich der Kammermusik geschaffen. Wir stellen das 2. “Preussische Quartett” KV 589 vor.

Uniko

Kimmo Pohjonen - Uniko

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Keine Etiketten

Uniko sprengt, so es sie denn je gab, Grenzen: Hier fließen Folk, Avantgarde und Minimal Music ineinander, das Akkordeon des Urhebers Kimmo Pohjonen verschmilzt mit Gesängen, Percussion, Samples und den Streicherklängen des Kronos Quartets.