Pop Alben

Die wichtigsten Pop-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download. Neue Alben im Überblick ►

Paris Kills

The 69 Eyes - Paris Kills

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Von Menschen in schwarz für Menschen in Schwarz.
Aus unserer lose fortgesetzten Reihe "Musikrichtungen, die wir immer ein bisschen belächeln, von denen wir aber dann doch auch schon ganz schön überrascht sind und deren kommerzieller Erfolg uns mitunter ziemlich doof dastehen lässt": Gothic Rock.
The Return Of The Mummy

Live - The Return Of The Mummy

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Filmhit ägyptisch wiederaufbereitet
Für einen der erfolgreichsten Kinohits des Jahres 2001 durften Live mit "Forever Will Not Be Long Enough" den Titelsong beisteuern. Richtig passen wollte der Song jedoch nicht in den Film - bis Mike Tuppin seinen ägyptischen Traum-Remix verwirklichte.
Sophie playing the recorder at school

Kat Cosm - Sophie playing the recorder at school

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Stilsicherer Folk aus Berlin
Auch wenn das Berliner Label "klangkrieg" sonst eher für fortgeschrittene Experimente in Sachen Drum&Bass und Laptop-Music steht - hier bescheren sie uns ein wahres Folk-Kleinod. Noch erstaunlicher: Kat Cosm kommt aus Berlin.
Sparks On A String

Orbiter - Sparks On A String

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neuer Gitarrenpop aus Seattle
Eine der derzeit angesagtesten Bands aus der Jimi Hendrix-Heimat Seattle ist das Quintett Orbiter. Ihr Erfolgsrezept ist grooviger Gitarren-Pop, der zuweilen an eine Mischung aus Bands wie Everything But The Girl oder Crowded House erinnert.
In This Place Forever

Mesh - In This Place Forever

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Emo-lectro aus Bristol
Wohl keine andere Band wird so oft mit Depeche Mode in einem Atemzug genannt, wie Mesh aus Bristol. Dabei sind Depeche Mode nicht die Erfinder von Synthiepop, aber sicher wegweisende Vertreter dieses Genres.
ReBoot

Sam Brown - ReBoot

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Stop! Reboot!
Stop! Woher kenne ich diesen Namen? Sam Brown. Da war doch mal was...?! Ach ja, "Stop!". Darf auf keinem 80er Sampler fehlen. Und wie: die gibt`s noch? Ja!
Total Lee

Evan Dando & Sabrina Brooke - Total Lee

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Verbeugung vor einem großen Songwriter
Zu den meistgecoverten Songs der Welt dürfte wohl "Summer Wine" aus der Feder von Lee Hazlewood gehören. Ein guter Song ist ein guter Song ist ein guter Song. Daran kann auch Lemonhead Evan Dando nicht rütteln.
I

Buffalo Daughter - I

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Eine innovative japanische Formation
Drei Jahre nach ihrem letzten Album und mit Hilfe von prominenten Fans sind die japanischen Sound Collagistinnen aus der Asche von Grand Royal zurück auf dem Spielplatz.
Monkey Boy

Shawn Lee - Monkey Boy

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Soul mit Popeinschlag. Sonnenaufgangsmusik galore
Beck trifft Curtis Mayfield, Badly Drawn Boy flirtet mit Maxwell. Die Vielfältigkeit des Shawn Lee beeindruckt genauso wie sein gnadenloser Pop-Appeal. Mit Soul, Verve und unglaublicher Coolness bastelt er einen Hit nach dem anderen.
Yeah Yeah Yeahs EP

Yeah Yeah Yeahs - Yeah Yeah Yeahs EP

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schluss mit Kaspermucke. Yeah³ = R.O.C.K.
Nach der besinnlichen "New Acoustic"-Welle im letzten Jahr folgte mit Bands wie "The White Stripes" prompt die Rock`n`Roll-Gegenbewegung - dreckige, unverfälschte Musik mit Trash-Punk-Attitüde ist plötzlich wieder angesagt.
R.E.M.ix

R.E.M. - R.E.M.ix

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Reveal the Remix
Jetzt also auch R.E.M: als Dank an die Fans veröffentlicht die Band um Michael Stipe ein komplettes Album inklusive Artwork ausschließlich im MP3 Format!