Soul

Die wichtigsten Soul und RnB-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download. Neue Alben im Überblick ►

Nick Murphy Album Cover 2019
TONSPION TIPP

Nick Murphy - Run Fast Sleep Naked

Künstler Bio: 
Nick Murphy aka Chet Faker ist zurück: am 26. April erscheint sein lang erwartetes zweites Album “Run Fast Sleep Naked” via Future Classic. Die erste Single gibt's bereits jetzt zu hören.
Noname - Room 25 (Artwork)

Noname - Room 25

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der beste Chicago-Export seit Kanye West? Mit ihrem Debütalbum "Room 25" hat sich Noname endgültig in die Herzen der Fans und Kritiker gespielt. Ein einzigartiger Mix aus Hip-Hop, Neo-Soul und Spoken Word. Hier gibt es das Album zum kostenlosen Download. 
Solange - When I Get Home (Artwork)

Solange - When I Get Home

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Drei Jahre nach ihrem letzten Studioalbum veröffentlicht Solange über Nacht "When I Get Home". Eine Ode an ihre Heimatstadt Houston mit einer beeindruckenden Gästeliste. Hört euch hier das neue Album direkt an. 
Toro Y Moi (Credit: Andrew Paynter / Pressefoto)

Toro Y Moi - Soul Trash

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Name Toro Y Moi steht mittlerweile gleichbedeutend mit häufigem, qualitativem Output. So überrascht es auch nicht, dass wir wenige Tage nach seinem neuen Album ein neues Mixtape geliefert bekommen. Hier findet ihr das Tape als Stream und Free Download. 
Anderson .Paak - Oxnard

Anderson .Paak - Oxnard

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das dritte Album der so genannten Beach-Trilogie steckt voller Hip-Hop, Funk, Soul und Disco: Anderson .Paak überfordert auf ziemlich gute und groovy Weise auf "Oxnard".
Rilan & The Bombardiers (Presse)

Rilan & The Bombardiers - Afro Dite

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rilan war mit seinen Bombardiers in New York. Neben einem starken Debütalbum und einer kommenden Deutschland-Tour hat er vor allem eines mitgebracht: eine einzigartige Stimme und ganz viel Spaß an der Musik. 
Neneh Cherry – Broken Politics

Neneh Cherry - Broken Politics

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das fünfte Album von Neneh Cherry ist ein Protestalbum: Mit Haltung und sogar Harmonie begegnet sie den "Broken Politics" und all den anderen unzumutbaren Dingen in der Welt.
Elvis Costello – Look Now

Elvis Costello - Look Now

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Elvis Costello hat sich nach zehn Jahren wieder mit seiner Band The Imposters zusammengetan, um mit "Look Now" dem Leben und dem Leiden mit ruhigem und unaufgeregtem Singer-Songwriter-Soul gelassen entgegen zu treten.
Prince – Piano & A Microphone 1983

Prince - Piano & A Microphone 1983

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein berührender Blick hinter die Glitzerwelt: Prince allein am Piano, aufgenommen kurz vor seinem Aufstieg zum Weltstar. Das Album zeigt einen manischen Musiker, der in seinem Kopf ganze Produktionen trägt und diese den Hörer wundersamerweise ebenfalls hören lässt.
Jungle - For Ever (Artwork)

Jungle - For Ever

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nach über vier Jahren Wartezeit sind Jungle zurück und liefern den wortwörtlichen Nachfolger zu ihrem umjubelten Debütalbum. 
Lenny Kravitz - Raise Vibration Cover

Lenny Kravitz - Raise Vibration

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Lenny Kravitz meldete sich im Mai mit einer politisch motivierten Single zurück. In "It's Enough" stellt er sich im Stil seines Vorbilds Marvin Gaye gegen Rassismus und Umweltzerstörung und veröffentlicht einen seiner besten Songs überhaupt. Jetzt ist das zugehörige Album erschienen.
Blood Orange - Negro Swan (Artwork)

Blood Orange - Negro Swan

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dev Hynes zeigt uns sein "Black Depression"-Tagebuch und schafft es damit, dem Hörer eine fremde Lebensrealität ganz nahe zu bringen. 
Kovacs – Cheap Smell
Album der Woche

Kovacs - Cheap Smell

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Raue Stimme und riesige Emotionen: Diese starken Eckpfeiler umreißen die soulige Musik der Niederländerin mit dem ungewöhnlichen Namen Kovacs und dem ungewöhnlichen Haarschnitt à la Kojak, die jedoch den Soundtrack zu einem anderen Leinwandhelden komponieren könnte - Kovacs ist bereit für das ganz große Kino.
Max Frost (Foto: Julien Schaffhauser/Warner Music)
ANZEIGE

Max Frost - Good Morning

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Montage können auch schön beginnen, vor allem wenn man die richtige Musik aufdreht: "Good Morning" von Max Frost ist so ein Song, der mit viel Soul und Herz gute Laune versprüht und klar macht – der Rest Deines Lebens beginnt genau jetzt! Mehr solcher Tracks sind in der kuratierten Spotify-Playlist "The Sound Of Vodafone" zu finden. (Anzeige)
The Internet – Hive Mind

The Internet - Hive Mind

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Groovig und geschmeidig: The Internet haben mit ihrem neuen Album "Hive Mind" so ganz nebenbei den perfekten Sommersoundtrack geschrieben – sonnentrunken und somnambul zugleich verschwimmen hier Bassläufe und Blues in einem Pool voller unwiderstehlicher Soul-Funk-Melodien ineinander.
Noname Telefone Cover

Noname - Telefone

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die aus Chicago stammende Rapperin Noname begeisterte vor knapp zwei Jahren mit einem phänomenalen Debüt aus Soul-Rap und jazzigen Instrumentals. "Telefone" könnt ihr euch nach wie vor kostenlos downloaden.
DePhazz – Black White Mono

DePhazz - Black White Mono

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Ein klassisches Statement zum 20-jährigen Jubiläum: Mit Klasse und Kniefall vor der eigenen Bandgeschichte vermengen DePhazz auf "Black White Mono" Sampling, Bossa und Elektro-Funk miteinander. Man kann das altmodisch nennen oder aber einfach erfahren.
Janelle Monáe – Dirty Computer
Album des Jahres

Janelle Monae - Dirty Computer

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Auf ihrem heiß erwarteten dritten Album reiht Superwoman Janelle Monáe einen Superlativ nach den anderen und was soll man sagen: Das Ergebnis auf "Dirty Computer" ist einfach super.
Bishop Briggs – Church Of Scars

Bishop Briggs - Church Of Scars

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nach ihrem pumpenden Breakout-Track „River“ erscheint nun Bishop Briggs langersehntes Debüt mit dem bemerkenswerten Titel „Church of Scars“: In ihrer musikalischen Kirche bringt sie Gothic-Gospel und zeitgenössischen Soul zum Klingen.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!