Artists

Janelle Monae

Janelle Monáe ist eine erfolgreiche amerikanische Soul- und Funk-Sängerin, die im Moment viel Lob zugesprochen bekommt. Sie definiert den Urban-Soul mit ihrer Musik inhaltlich als auch musikalisch und wird von ihren Fans für ihre extravaganten Mode-Styles gefeiert. 
Jesper Munk, Favourite Stranger

Jesper Munk

Jesper Munk ist ein deutscher Blues- und Folk-Singer-Songwriter und Gitarrist aus München. Bekannt ist der gehypte Blues-Act vor allem für die Mischung verschiedener Musikstile. Dabei bevorzugt er die klassischen Gitarrenriffs kombiniert mit dem Klavier und Streichinstrumenten.

Ruel

Ruel ist ein 15-jähriger Singer-Songwriter aus Sydney. Der junge Musiker wurde 2015 von Produzent M-Phazes entdeckt.
J. Cole - KOD (Artwork)

J. Cole

J.Cole ist ein amerikanischer Rapper, der als erster Künstler bei Jay-Zs Musiklabel Roc Nation unter Vertrag genommen wurde.   

Pharrell Williams

Pharrell Williams (geb. 1973 in Virginia Beach, USA) ist Produzent und eine Hälfte des Hip-Hop- und Songwriterduos The Neptunes (mit Chad Hugo).
Monolink - Aminotic (Artwork)

Monolink

Steffen Linck alias Monolink vereint in seiner Musik Elemente aus Techno und House mit klassischen Singer-Songwriter-Ansätzen. 2018 erschien mit "Amniotic" sein Debütalbum, welches die einzigartige Energie seiner Live-Sets einfängt und nacherlebbar macht.
David Schalko: Schwere Knochen

David Schalko

Der österreichische Regisseur David Schalko wurde vor allem durch seine Fernsehserien "Braunschlag" oder "Aufschneider" (mit Josef Hader) berühmt. Er ist aber auch Erfinder der erfolgreichen Satire-Sendung "Willkommen in Österreich" oder Autor mehrerer Romane. 2018 erschien das in der Presse hochgelobte Buch "Schwere Knochen" über die Wiener Unterwelt in der Nachkriegszeit.

Eels

Die Eels sind eine amerikanische Rockband, die Mitte der Neunziger von Sänger und Songwriter Mark Oliver Everett (kurz E oder Mr. E) gegründet wurde und als eine der ersten Bands beim neu gegründeten Label Dreamworks Records unterkamen. Die Alben der Band und Everetts Soloalben wurden immer wieder von Kritikern für ihre zahlreichen musikalischen Stile gelobt. 
ZIBBZ - Stones (ESC-Song Schweiz 2018)

ZiBBZ

Schweizer Soul-Rock-Duo, das 2018 sein Land mit dem Song "Stones" vertritt: Die beiden Geschwister spielen alle ihre Instrumente selbst und konnten mit ihrem Album "It Takes A Village" Platz 11 der Schweizer Charts erreichen. Der Name ZiBBZ leitet sich von dem englischen Wort "Siblings" ab und soll die enge musikalische Verbundenheit voon Sängerin Coco und ihrem Bruder Stee demonstrieren.
SDP - Die bunte Seite der Macht

SDP

SDP (Abkürzung für Stonedeafproduction) ist ein Musiker-Duo aus Berlin, das Hip-Hop mit vielen verschiedenen Genres wie Pop, Rock, Dance und Reggae verbindet.
187 Strassenbande - Sampler 4

187 Strassenbande

Die 187 Strassenbande ist eine Rap-Crew aus Hamburg. Besonders die Mitglieder Bonez MC und Gzuz sind mittlerweile auch solo oder zu zweit sehr erfolgreich. 2017 erscheint ihr "Sampler 4".

Adele

Die 1988 in London geborene Adele Laurie Blue Adkins ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen des 21. Jahrhunderts. Bereits mit ihrem Debütalbum "19" konnte sie sich zwei Grammys in den Kategorien "Best New Artist" und "Best Female Pop Vocal Performance" sichern.

Xatar

Xatar ist ein deutscher Rapper aus Bonn. Dort gründete der gebürtige Kurde 2008 das Label Alles oder Nix Records, zu dem weitere Rapper wie SSIO, Kalim, der Sänger Samy und Rapperin Schwester Ewa zählen. 
Sido - Das goldene Album

Sido

Paul Würdig alias Sido wurde am 30. November 1980 in Ost-Berlin geboren und begann seine Rap-Karriere im Dunstkreis des Royal Bunkers und der Sekte. Mit dem "Arschficksong", dem "Weihnachtssong" und vor allem "Mein Block" wurde Sido Anfang der 00-Jahre zum bekanntesten Gesicht von Aggro Berlin, auch wenn er selbiges damals noch hinter seiner Maske versteckte.
Kollegah - Imperator

Kollegah

Der deutsche Rapper Kollegah heißt gebürtig Felix Martin Andreas Matthias Blume und macht seit 2004 erfolgreich Musik in der Gangsta-Rap Szene.

Johnny Cash

Johnny Cash beinflusste wie kein anderer nicht nur sein eigenes Musikgenre Country, sondern auch die Musik von Generationen anderer Musiker. Mit seinen sozialkritischen und sarkastischen Texten legte er den Grundstein für den Alternative Country und trug immer schwarz, weswegen er den Spitznamen "Man In Black" erhielt. Er werde sein Leben lang schwarz tragen, so lange es Ungerechtigkeit und Unterdrückte in der Welt gibt, begründete er den Entschluss. Cash starb am 12. September 2003 in Nashville, Tennessee.