AC/DC - Shot In The Dark

AC/DC-Fans dürfen aufatmen: Brian Johnson heißt der Sänger auf dem neuen Album "Power Up" und das wird nun mit dem Blues-Rocker "Shot In The Dark" angekündigt.

Nichts hassen AC/DC-Fans so sehr wie Veränderung. Nach dem Tod von Malcolm Young und dem krankheitsbedingten Auszeit von Brian Johnson war der Kern der Band zwischenzeitlich auf Angus Young geschrumpft. Auf Tour mussten sich die leidgeprüften Fans sogar mit Axl Rose arrangieren. Ein netter Gag ja, aber keine dauerhafte Lösung. Schließlich stehen AC/DC seit 47 Jahren für ihren Trademark-Sound.

Nun meldet sich die Band zurück und zwar (fast) in Stammbesetzung: neben Brian Johnson kehren auch Bassist Cliff Williams und der frühere Schlagzeuger Phil Rudd in die Band zurück. Dass Stevie Young seinen 2017 verstorbenen Onkel Malcolm bestens vertritt, beweist er schon seit vielen Jahren.

Die noch von Malcolm Young komponierte und getextete Single ist ein typischer AC/DC-Bluesrocker, auch wenn man selbst als beinharter Fan feststellen muss, dass der Sound der Band inzwischen ein bisschen Staub angesetzt hat und der 73-jährige Johnson nicht mehr so frisch und kraftvoll klingt wie noch vor einigen Jahren.

Auch die Licks von Angust Young sind nicht mehr so unverwechselbar, wie man sie sonst von ihm kennt. Aber so lange die rockende Rentnerband nach Corona nochmal gemeinsam live auftreten kann, wird alles gut werden - ganz egal, wie das neue Album wird.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

AC/DC wurden 1973 von den Brüdern Angus und Malcolm Young in Sydney/Australien gegründet. Sie zählen zu den Pionieren des Hard Rock und sind bis heute eine der erfolgreichsten Rockbands überhaupt.

Empfohlene Themen