Aceyalone - The Lonely Ones

Aceyalone - The Lonely Ones

Aceyalone

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Aus welchen Quellen sich Hip-Hop-Beats nach wie vor speisen zeigt MC Aceyalone auf seinem neuen Soloalbum. Soul, Motown, Funk und noch mehr Soul nämlich. Dabei schwelgt Aceyalone auf "The Lonely Ones" nicht nur in Erinnerungen.

Auf dem Cover von "The Lonely Ones" zeigt sich Aceyalone in amtlicher Sam & Dave-Pose: Im schwarzen Anzug, mit Ray Ban-Sonnenbrille auf der Nase und Hut auf dem Kopf könnte der Rapper aus Kalifornien als Mitglied der wahren Blues Brothers durchgehen. Musikalisch dominiert die goldene Zeit des Soul und der Motown "The Lonely Ones" und verleihen Aceyalones neuntem Album als Solokünstler eine einzigartige Freshness.

Aceyalone schafft es, den Wurzeln des Hip-Hop Tribut zu zollen, ohne dabei ehrfürchtig zu Werke zu gehen. Das war eh noch nie die Sache von Hip-Hop. Stattdessen zieht das ehemalige Freestyle Fellowship-Mitglied derart viel Energie aus seinen Vorbildern, dass man "The Lonely Ones" am besten im Freien hört. Soviel Power braucht Platz zum Tanzen. Andernfalls könnte der Ikea-Barock leiden.

Florian Schneider / Tonspion.de

Ähnliche Künstler