My Heart Has A Wish That You Would Not Go

Aereogramme - My Heart Has A Wish That You Would Not Go

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Ohne viel Aufsehen zu erregen, bäumen sich Schottlands Hünen immer wieder vor der Rockwelt auf. Nun steht dank Aereogramme ein orchestrales, mächtiges Epos aus Rock und Pop vor uns.

Download & Stream: 

Nach dem letzten Longplayer „Sleep And Release“ im Jahre 2003 und dem kurz darauf folgenden Sixpack „Seclusion“ hatte Sänger Craig mit einer Halsinfektion zu kämpfen, die ihm für einige Zeit die Stimme nahm. Um so eindringlicher bohrt er sich samt seiner zurückgekehrten, markanten Stimme auf „My Heart Has A Wish That You Would Not Go“ nun in Ohr und Herz. Zwischen Resignation und Hoffnung, Freud und Leid, Stille und Lärm kreieren die Schotten Filmsequenzen vor dem hörenden Auge. Das ist purer Panoramarock! Aereogramme war immer schon eine Band, die in ihrer Gesamtheit das Besondere vereint. Fern von solistischer Egomanie und selbstgefälliger Kunst präsentieren die Schotten ihren feinmaschigen, aber absolut robusten Rock. Ein Rock, der unstylisch, unsexy und unmodern ausschaut, genau daraus aber seine ungeheure Anziehungskraft und Qualität zieht. Das neue Album - oder besser Epos - ist ein Ereignis zwischen Orchestralem, Brachialem und Poppigem. Viele Rock-untypische Instrumente verderben keineswegs den Rock, sondern machen ihn zu einem sinnlichen Erlebnis! Immer cineastisch, immer erzählend, immer bildhaft. Ein musikalisch entworfenes Panorama, wie man es selten zu Ohren bekommt. (bb)

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

 

Ähnliche Künstler