Seclusion

Seclusion

Aereogramme

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Vier Schotten verwischen die Gegensätze zwischen laut und leise, zwischen Pop und Katharsis. Mit dem Minialbum "Seclusion" gehen Aereogramme in mancher Hinsicht neue Wege, bleiben aber sie selbst und so grandios wie eh und je.

Die Fertigstellung der neuen Bandhomepage ist Aereogramme Grund genug, endlich einmal einen Teil ihrer letzten Veröffentlichung an jene zu verschenken, die von "Seclusion" bislang noch nicht berührt wurden. Den Weg, der die Band bereits auf "Sleep And Release" fort von den schroffen Arrangements und Kompositionen früher Tage führte, geht das Quartett mit diesem Kleinalbum weiter. An einigen Stellen gefälliger als einst, an einigen Stellen fast vom eigenen Gewicht erdrückt, lässt "Seclusion" Ohnmacht, verzweifelte Süße und drückenden Metal-Anklang zu einem Ganzen verschwimmen, das seit Jahren selten jemandem so eindrucksvoll und mitreißend gelingt wie Aereogramme. Man höre und staune und lasse sich ergreifen. Und bereite sich darauf vor, dass die auf Grund gesundheitlicher Probleme abgesagte Februar-Tour bald nachgeholt wird. Live, das sagt der Fan, ist diese Band ein Gedicht. Ein lautes, zerschmetterndes und erhebendes Gedicht. (sc)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Die besten Neuerscheinungen der Woche.
✔︎ Kostenlos & jederzeit abbestellbar.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen