Definitive Swim

Definitive Swim

Aesop Rock

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

El-P und sein Label Definitive Jux starten die große Internet-Offensive. Nachdem man sich jahrelang zierte, Tracks zum Download freizugeben, überrascht das New Yorker Independent-Label jetzt mit einer kompletten Compilation for free.

"Definitive Swim" ist bereits die zweite Visitenkarte eines Hip-Hop-Labels, die in diesem Jahr über die Website des Cartoon-Programms "Adult Swim" vertrieben wird. Nach den "Chrome Children" aus dem Hause Stones Throw ist diesmal die Ostküste an der Reihe. Definitive Jux-Chef El-P nutzt die Gelegenheit, um die große Bandbreite seines Labels und damit seiner Produktionen unter Beweis zu stellen. Cages "Blood Boy" und El-Ps "Smithereens", ein Track aus seinem neuen Album "I`ll Sleep When You`re Dead", stehen für die dunkle und verstörende Seite des Def Jux-Sounds. Neuling Camutao, von dem es dieses Jahr noch ein Album geben wird, oder Hangar 18 überzeugen durch mehr Soul; Despot erteilt 50 Cent eine Lehrstunde, wie die Sache mit "Get Rich Or Die Tryin`" in seiner Gegend läuft. Natürlich dürfen auf "Definitive Swim" die bekannten Namen des Labels nicht fehlen. Mr. Lif besorgt gemeinsam mit Cannibal Ox einen Remix von "Brothaz", Aesop Rock stellt fest: "None Shall Pass" und Cool Calm Pete flowt immer noch in seiner ganz eigenen Zeitschleife. (fs)

Ähnliche Künstler