Love 2

Love 2

Air

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"Love 2" - Liebe 2.0? Sind Air mit ihrem neuen Album im digitalen Zeitalter angekommen? Im Gegenteil, ihr erstes komplett im eigenen Atlas-Studio eingespieltes Album, strahlt die Wärme aus, die dem Vorgänger "Pocket Symphony" gefehlt hat.

"Pocket Symphony", das letzte Air-Album von 2007 strahlte in seiner kammermusikalischen Perfektion auf Dauer nicht ganz so hell, wirkte kalt und leblos. Als hätten die beiden Trüffelschweine Nicolas Godin und Jean-Benoit Dunckel tatsächlich jede kleine Note zunächst auskomponiert, um sie erst im Anschluss einzuspielen.

Bei "Love 2" kann man die Freude der beiden Spielkinder von Air hören, die sie bei den Aufnahmen in ihrem eigenen Studio hatten. Trotzdem wird die Soundspielerei nicht zum Selbstzweck, haben Air für sich wiederentdeckt, was "Moon Safari" zu einem Klassiker machte: Songs, die bei aller Perfektion eben nicht nur Oberfläche sind und sein wollen. Natürlich ist das alles nicht mehr so aufregend, wie noch vor zehn Jahren als "Moon Safari" landete. Trotzdem waren Air schon lange nicht mehr so bei sich, wie auf "Love 2". Was man besonders am verlinkten Black Moth Super Rainbow-Remix von "Sing Sang Sung" merkt, der bei aller Heftigkeit doch vor der Samtigkeit des Originals kapitulieren muss.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen