ak ausserkontrolle cover

XY

AK Ausserkontrolle

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Das Gangsta Rap-Duo, das keines mehr ist, veröffentlicht ein denkbar erwartbares Album. "XY" ist Straßenrap aus Berlin im Jahre 2018 und kein bisschen mehr.

Ein Musikvideo von AK Ausserkontrolle abspielen, das funktioniert auch ohne Ton. Mit einem Schwarzweiß-Bandana maskiert streift der Gangsta-Rapper wahlweise durch Wedding, durch verlassene Parkhäuser oder mit den preisintensiveren Mercedes-Modellen über den Ku'damm, gerne auch mit Feuerwaffe oder wenigstens Fingerpistole bewaffnet. Gedreht wird natürlich ausschließlich bei Nacht, die Anzahl der Gesichtsausdrücke bleibt bei Eins, das sieht man trotz Maskierung. Klingt nach Klischee? Ist es auch.

Wer AK Ausserkontrolle bisher nicht mochte, wird auch mit seinem neuesten Streich nicht glücklich werden. Das Ex-egj-Signing bewegt sich auf "XY" zwischen scheppernen Straßenrap-Beats und (merkwürdig deplatziert wirkenden) trappigen Instrumentals mit Singsang-Hooks durch einen zähen Themenbrei aus Kriminalität, Gewaltphantasien und unverhohlenem Sexismus. Im Gegensatz zu vielen Genrekollegen verzichtet AK allerdings komplett auf den ironischen Bruch, jeden Anflug von Humor oder Consciusness und macht es einem damit schwer, seine Musik unkritisch zu genießen. Brutale Übergriffe werden so detailreich beschrieben, dass es einem den Magen zusammenzieht.

Sollte in nächster Zeit wieder ein Skandal um Rapmusik hochkochen, wäre AK Ausserkontrolle ein potenzieller Kandidat für den Auslöser. Beim Hören von "XY" formen sich die Bilder aus Clandokus und Boulevard-Schlagzeilen jedenfalls bereits sehr plastisch.

Video: AK Ausserkontrolle - "Prominenz"

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen