Every Man For Himself & God Against All

Every Man For Himself & God Against All

Alec K. Redfearn & The Eyesores

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Chanson und Indierock reichen sich die Hand, cooler Lärm und trauriges Schunkeln gehen hervorragende Verbindungen ein. Bindeglied sind Alec K. Redfearn, sein Musikgespür, sein Akkordeon und seine eigenwillig besetzte Band.

Mit herrlichem Instrumentarium schaffen Alec K. Redfearn & The Eyesores Spannung und trockene Schönheit. Zurückhaltender Gesang wird umspielt von sorgsam ausformulierten Klassikfiguren, Alternativrockausflügen, chansonesken Harmoniebögen und störrischer Eigenwilligkeit. Mitunter entlockt Redfearn seinem Akkordeon die abstrusesten Töne, verzerrt und verbiegt die erzeugten Klänge, während um ihn herum schwerfälliger Rhythmus klackert und Streicher gefährliche Kurven fahren. Im nächsten Augenblick dann wieder: Schönes Lied, Bescheidenheit, großes Können. So einfach geht das. Alec K. Redfearn & The Eyesores haben ein drittes Album aufgenommen. Hier, auf "Every Man For Himself & God Against All", hat das trunkene Trauerschunkeln ebenso Platz wie die abgeklärte Indierockandeutung, die siebenminütige Klangstudie und das leise, schöne Lied. Letzteres ist hier mit dem Eröffnungsstück "Mole" vertreten und vorgestellt, die schlüssigen und anmutigen Stilsprünge des Gesamtalbums sollte man sich nicht entgehen lassen. (sc)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Die besten Neuerscheinungen der Woche.
✔︎ Kostenlos & jederzeit abbestellbar.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen