Album

Alexandra Savio - belladonna Of Sadness

Alexandra Savior - Belladonna of Sadness

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Warum so traurig, Alexandra?

Alexandra Savior gilt als neue Muse von Arctic Monkeys Frontmann Alex Turner. Gemeinsam werkelten sie am ganz eigenen, unnahbaren Popentwurf der Frau aus Portland. Und der weiß zu gefallen, zumindest für eine Weile.

Nur die Musik von Alexandra Savior im Ohr, könne man meinen wir hätten es mit einer 45-jährigen Hollywood-Grande Dame zu tun, die im Leben, der Liebe und mit dem männlichen Geschlecht schon (zu) vieles erlebt hat. Ihr Gesang klingt altklug, weise und versprüht diese Sehnsucht, die auch eine Lana Del Rey mit einer herausragenden Selbstverständlichkeit verkörpert.

"You say we can go to a place I know", singt der neuste Schützling von Arctic Monkeys Frontmann Alex Turner in "Frankie". Und wäre dieser Ort ein Reihenfamilienhaus in einer von LAs spießig wirkenden Vorstädte, dann gehen die beiden musikalisch betrachtet Hand in Hand maximal bis zum eigenen Gartenzaun.

Der Connaisseur-Pop mit den weiten Gitarren und den smpathisch dezenten Drums ist verführerisch einlullend und auf coolste Weise abgeklärt. Je länger das Album aber dauert, desto schneller verfliegt der Zauber dieser sehnsuchtshypnotischen Midtemposongs, aufgrund der immer gleichen Songstrukturen.

"Audeline", "Mirage" oder "M.T.M.E" sind wunderschöne sepiafarbene Songgemälde, bei denen Savior als eine dieser großen unerreichbaren 60er Jahre Hollywood-Ikonen rüberkommt. Und für ein Debütalbum, obgleich es mit gütiger Hilfe eines der größten Rockstars unserer Zeit zusammengebastelt wurde, ist "Belladonna of Sadness" ein überaus Gutes.

Aber auch ein zutiefst Melancholisches. Als junger Mensch gleichsam lebensmüde wirkt fast nur Superstar The Weeknd. Also warum so traurig, Frau Savior? Sie haben das ganze Leben noch vor sich...

"Belladonna of Sadness" erscheint am 7. April 2017 via Columbia Records/Sony Records.

Auch Lana Del Reys neues Album ist auf dem Weg. Hier alles dazu hören und lesen.

Ähnliche Künstler