Andrea Maria Schenkel - Kalteis (Albumcover)

Kalteis

Andrea Maria Schenkel

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit "Tannöd" hat Andrea Maria Schenkel einen der besten deutschen Krimis geschrieben, "Kalteis" ist vielleicht sogar noch besser: Das Hörspiel zum Buch ist dabei eine perfekte Umsetzung dieser Stimmencollage aus Vernehmungsprotokollen, Zeugenaussagen, Vermisstenanzeigen sowie fiktionalen Texten.

Download & Stream: 

München, Ende der 30er Jahre: Kathie flieht vom Dorf ins große München und gerät den Sog des Serienkillers Josef Kalteis, der in der Nazi-Zeit viele Frauen vergewaltigte und ermordete.

Dass er 1930 zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde, verrät Andrea Maria Schenkel bereits zu Anfang ihres Romans, der kein gewöhnlicher Krimi ist. Vielmehr ist der Krimi eine Collage aus Vernehmungsprotokollen des Angeklagten und seiner Frau, diversen Zeugenaussagen, Vermisstenanzeigen sowie fiktionalen Texten.

Video: Hörspiel – "Kalteis"

Im Hörbuch wird Kalteis von Ulrich Noethen gesprochen, Kathie als Kind von der Tochter der Autorin, Linda Maria Schenkel. Der authentische Kriminalfall vom Frauenmörder Johann Eichhorn wird im Buch quasi von hinten aufgerollt: Mit der vertuschten Hinrichtung, denn Kalteis war NSDAP-Mitglied und anhand der verschiedenen Opfern. Die Geschichte von Kathie wird hingegen vorwärts erzählt, bis die junge Frau und der Mörder zusammenprallen.

Wegen all dieser verschiedenen Stimmen im Roman ist "Kalteis" tatsächlich spannender als "Tannöd", der 2009 mit Julia Jentsch in der Hauptrolle erfolgreich verfilmt wurde. Das Medium Hörspiel passt zu "Kalteis" besser, was in dieser gelungenen Produktion vom NDR deutlich wird.

Ähnliche Künstler