Misadventures In Radiology

Andrew Morgan - Misadventures In Radiology

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Andrew Morgan kommt zwar aus der amerikanschen Provinz, seine Einflüsse sind aber ganz weltläufig. Britischer Pop der 60er geht hier eine wunderbare Verbindung mit den Folk-Helden unserer Tage ein.

Andrew Morgan hat mit seinem Debüt-Album "Misadventures in Radiology" ein ganz und gar großartiges Werk abgeliefert. Das man beim ersten Durchhören unweigerlich an Elliot Smith denken muß kommt nicht von ungefähr. Einerseits dürfte Andrew Morgan einer der größten Fans der Songwriterlegende Smith sein, andererseits hat er die Stücke für sein Debüt just in Smith’s New Monkey Studio in Los Angeles aufgenommen. Ein Ort der verpflichtet und dem Morgan mit diesem Output problemlos gerecht wird. Zusammen mit seiner Band und Gastmusikern wie beispielsweise Cellist John McMahon (Built to Spill) gelingen Andrew Morgan fesselnde und anrührende Songs. Wer sich Beulah, Elliot Smith oder auch Belle & Sebastian in orchestralem, voluminösen Gewand vorstellt kommt nah an Morgan`s Sound heran. Nebem dem dominierenden Cello setzt das Piano immer wieder Akzente und gibt den Stücken von Andrew Morgan eine ganz eigene Note. In den USA wurde "Misadventures in Radiology" von der Kritik gar mit Brian Wilson’s Meisterwerk "Pet Sounds" verglichen. Das mag etwas hoch gegriffen sein, äußerst gelungen ist ein Song wie "Supine On The Covers" dennoch. (cw)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Radiohead: Warum "Videotape" ihr Lieblingsstück ist

Radiohead: Warum "Videotape" ihr Lieblingsstück ist

"Wir lieben es, musikalische Puzzle zu lösen"
Thom Yorke bezeichnete "Videotape" einmal als eines seiner liebsten Stücke von Radiohead. Trotzdem spielen sie es nur selten live. Und das hat einen guten Grund, wie dieses Video erklärt.
Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.
Radiohead - OKNOTOK (Artwork)

Radiohead kündigen Jubiläums-Edition von „OK Computer“ an

No Surprises? Ganz im Gegenteil
Nachdem mysteriöse Plakatwände und ein kurzes Teaser-Video bereits erste Hinweise gestreut haben, ist es nun offiziell: Zum 20. Jubiläum von „OK Computer“ veröffentlichen Radiohead eine Neuauflage ihres legendären dritten Albums.
Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Auch wenn es angesichts der Nachrichtenlage so scheinen mag: auch 2016 war nicht alles schlecht. Gerade in Krisenjahren bekommt Musik wieder einen besonderen Stellenwert als gesellschaftlich-kulturelles Ventil. Kein Zweifel: Würden alle Menschen Musik hören, es gäbe wesentlich weniger Hass und Terrorismus auf der Welt. Habt euch lieb. Und hört mehr Musik!