Classick Mixtape

Classick Mixtape

Angel Haze

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nach Jahren des Bling-Bling und Backpacking ist Rap 2012 musikalisch und inhaltlich wieder relevant und allgegenwärtig. Dabei bröckelt so langsam der Machismo, der Rap solange in seiner Entwicklung behindert hat. Und Female MCs wie Angel Haze gehört die Zukunft.

Transgender-Rapper wie Micky Blanco und Female MCs wie Azealia Banks fanden dieses Jahr den so dringend gesuchten Ausweg aus der inhaltlichen Leere, in der sich Rap seit Jahren befindet. In ihrem Sog drängten weitere Stimmen ins Rampenlicht, die es vor einigen Jahren noch schwer gehabt hätten. Die bemerkenswerteste unter ihnen gehört Angel Haze, die 2013 ihr Debütalbum veröffentlichen wird.

 

Zwei Mixtapes hat Angel Haze bislang veröffentlicht. Das selbst produzierte „Reservation“ geht fast als Debütalbum durch, der ganz große Coup gelingt der New Yorkerin aber mit ihrem „Classick Mixtape“. Sechs Hits des Hip-Hop hat sich Angel Haze dafür zu eigen gemacht. Missy Elliott, Erykah Badu und Lauryn Hill fungieren als weibliche role models, während sich Angel Haze an den Herren Lupe Fiasco, Jay-Z und Eminem textlich abarbeitet. „Cleaning Out My Closet“ ragt dabei heraus, ist ebenso schockierend wie mutig. Textlich setzt sich Angel Haze darin mit ihrer Kindheit auseinander, in der die Rapperin wieder und wieder sexuell missbraucht wurde. So schonungslos und offen war Rap schon lange nicht mehr, und deshalb ist „Cleaning Out My Closet“ einer der Tracks des Jahres.

 

Tracklist:

 

01. Bitch Bad (Lupe Fiasco)
02. Gossip Folks (Missy Elliott)
03. Song Cry (Jay-Z)
04. Love of My Life (Erykah Badu)
05. Doo Wop (That Thing) (Lauryn Hill)
06. Cleaning Out My Closet (Eminem)  

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen