Red Hot + Blue: A Tribute to Cole Porter

Red Hot + Blue: A Tribute to Cole Porter

Annie Lennox

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die Stimme der Eurythmics und der Cole Porter Klassiker. Was soll in dieser Kombination schon schief gehen?

Zwar hat Annie Lennox sich als Sängerin mit einem ganz anderen Stil schon unsterblich gemacht, denn die dominant-herbe Diva aus "Sweet Dreams" oder "Love Is A Stranger" kann sie in der traurigen Ballade des legendären Komponisten Porter natürlich nicht geben. Dennoch überzeugt Annie Lennox hier auch als Jazz-Sängerin mit sparsamer Klavier- und Akkordeonbegleitung. Einziges Manko dieser Aufnahme aus dem Jahre 1990 ist der Gnadenhall, mit der die Stimme aufgeblasen wird. Das hat sie nämlich überhaupt nicht nötig - intimer wär schöner. Aber es gibt ja auch noch genügend andere schöne und gelungene Interpretationen dieses anrührenden Stücks Musikgeschichte. (ur)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen