Apparat - LP5 (Artwork)

LP5

Apparat

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Zwischen Nicolas Jaar, Bon Iver und Radiohead liefert Apparat ein Album, welches ihn konsequent vom Moderat-Sound emanzipiert und dabei zwischen Freiheit und Depression spielt. 

Video: Apparat - Dawan

Von "A New Error" und "Bad Kingdom" bis hin zu "Running" haben Moderat in den vergangenen 10 Jahren so einige Songs geliefert, die ihren Platz in jeder Jahrzehnt-Bestenliste sicher haben dürften. Und nachdem sich Gernot Bronsert und Sebastian Szary alias Modeselektor kürzlich endlich wieder auf Solowegen ausgetobt haben, folgt nun auch die Solo-LP5 von Apparat.

Der schlicht, aufs wesentliche reduzierte Titel zeigt bereits auf, wo die Unterschiede zum prominenten Kollaboprojekt liegen. Bei Moderat darf es knallen, extrovertiert sein und hin und wieder ein Track entstehen, der seinen Weg in die Berliner Clubs findet. Auf Solowegen zieht sich Apparat zurück, zeigt sich verkopft und introvertiert, gleichzeitig aber offen für Neues und dadurch interessant. Tempowechsel, Detailverliebt - es wirkt oft so, als ginge es mehr darum, den einen Sound oder einen bestimmten Moment zu perfektionieren. Eine Art, die stellenweise an Nicolas Jaar und sein Schaffen zu "Space Is Only Noise"-Zeiten erinnert.

Aus seinen Einflüssen macht Apparat ohnehin kein großes Geheimnis. Viele Stellen des Albums fühlen sich nach Zitaten an, mal klingt es nach Bon Iver ("Laminar Flow"), an anderen Stellen lassen sich Radiohead-Einflüsse ("Brandenburg") erahnen oder eben reininterpretieren. 

Apparat sagt selbst, dass er Musik für Träumer und nicht zwingend für Tanzende macht. Und auch wenn sich dieser Aussage nach "LP5" nichts entgegenstellen lässt, findet man dennoch immer wieder klassische elektronische Strukturen, die dieses Album greifbar machen. Manche Tracks wollen sich in einer gewissen Undefiniertheit verlieren und werden sofort wieder eingefangen. „LP5“ ist deshalb ein Album für diejenigen, die sich über den Frühlingsanfang freuen, diesen aber dennoch lieber von drinnen betrachten. 

▷ Apparat: Bio, Songs, Alben, Download & Tour

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen