The Suburbs

Arcade Fire - The Suburbs

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die beiden exklusiven Freetracks hatten es weit im Vorfeld angekündigt: Arcade Fire haben ein drittes Album gemacht. Und obwohl man auch der Presse die restlichen Songs erst am Tag des offiziellen Releases zukommen lassen wollte, hört die halbe Welt nun schon voller Spannung dem Klang von "The Suburbs".

Das ist das Ding. Nachdem urplötzlich eine Mini-Auflage von White Label Vinylplatten mit den Songs "The Suburbs" und "Month Of May" in ausgewählten Plattenläden auslagen, war es nur eine Frage der Zeit, bis diese neuen Stücke auch im Netz landen würden. Die Spannung auf die weiteren 14 neuen Arcade Fire-Stücke stieg, speziell weil der Titeltrack des Langspielers nicht mehr aus dem Ohr wollte. Der Umstand, dass auch die Presse vorab nicht bemustert werden durfte und damit auch nicht wirklich darüber schreiben könnte, gab der Spannung selbstredend noch weiteren Auftrieb.

Nun, wenige Tage vor dem offiziellen Release via City Slang, verschickt das Label die runden 70 Minuten nun doch. Schuld ist das Loch im Netz, durch das "The Suburbs" rutschte und somit schneller die Runde machte, als es dem kanadischen Konglomerat um Win Butler lieb war. Der Nachfolger zu "Neon Bible" gibt sich konzeptionell, kreisen die Textgedanken doch um das Äterwerden, das Heimkommen, die Verluste, das Vergangene und die Hoffnung auf Unverfälschtes am Ende der Tage. Musikalisch geben sich Arcade Fire unter- und entspannter denn je und bieten mit ihrem dritten Werk ein Album, das mit jedem Hören zu seiner majestätischen Größe heranwachsen will. Damit alles schön warm und zeitlos klingt, wurde jeder der 16 Tracks zunächst auf Vinyl gemastert und anschließend wieder digitalisiert.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Hurricane Festival (Promo)

Hurricane & Southside-Festival 2018: Das sind die ersten Acts

Arcade Fire, Marteria, Dendemann uvm.
Das Zwillingsduo der deutschen Festivals gibt die erste Line-Up-Welle bekannt. Zwar wurden Arcade Fire und Billy Talent als Headline angekündigt, die wirklichen interessanten Acts finden sich jedoch weiter unten im Line-Up. Hier findet ihr eine Übersicht mit allen bestätigten Künstlern. 
Primavera Sound Festival 2016 (Credit: Gianfranco Tripodo/Red Bull Content Pool)

Livestream: Primavera Sound Festival 2017

Auftritte von Mac DeMarco, Run The Jewels uvm.
Das Primavera Sound Festival in Barcelona gilt seit Jahren als Musterbeispiel für ein modernes Musikfestival mit exzellentem Line-Up. Bei uns seht ihr einige der Konzerte im Livestream. 
Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Inoffizielles Ständchen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten
Arcade Fire veröffentlichen pünktlich zur Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident den Song "I Give You Power" und erinnern ihn daran, woher diese Macht eigentlich kommt.
Videopremiere: Get Well Soon - "It's Love" mit Udo Kier

Videopremiere: Get Well Soon - "It's Love" mit Udo Kier

Hollywoods liebster Bösewicht in Aktion
Am 29. Januar 2015 erscheint das vierte Album "Love" von Konstantin Gropper aka Get Well Soon. Im ersten Video "It's Love" spielt Hollywood-Bösewicht und Fassbinder-Schauspieler Udo Kier das, was er am besten kann.