Seven´s Travel

Seven´s Travel

Atmosphere

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ein Hip-Hop-Release auf einem Punklabel. Ein gewagter Geschäftszug für ein straff punkorientiertes Label wie Epitaph, aber Atmosphere passen dennoch in den Labelkatalog und das obwohl sie erst im Hintergrund Punk näher kommen als man denkt.

In den USA „genießt“ das Duo noch immer Undergroundstatus und das obwohl sie bei der renommierten Vans Warped Tour dabei waren und ihr mittlerweile viertes Album ernsthaftes Interesse einiger Major-Labels weckte. Doch die Welt lässt sich auch anders erobern und so entschieden sich Produzent Ant sowie Rapper Slug (ebenfalls Co-Gründer des Labelkollektivs Rhymesayers, auf dem Atmosphere bisher veröffentlichten) zu einer Kooperation mit dem Punklabel Epitaph. Ungewöhnlich, aber nachvollziehbar, denn Atmosphere sind mit ihrer Intention und Energie nicht weit von Punk entfernt. Mit ihrer musikalischen Offenherzigkeit waren Atmosphäre nicht nur in Hip Hop-Insiderkreisen geschätzt, sondern fanden auch Freunde in Punk- und Alternativestuben. Slug´s Raps klingen wie eine Mischung aus Eminem´s Funkyness und der Wortgewalt vieler Anticon-Rapper. So gerät die intensive Emotionalität abseits von nach Selbsttherapie klingenden Offenbarungsrap und wirkt trotz der Ernsthaftigkeit auch leichtfüßig. „Seven´s Travel“ ist das erste Atmosphere-Album, welches auch in Europa veröffentlicht wird und bringt uns nach Anticon eine weitere bemerkenswerte Einsicht in den amerikanischen Hip-Hop-Underground. (jw)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen