Auletta - Die blaue Blume

Auletta hat ein Video mit dem Titel "Die blaue Blume" veröffentlicht. Hier kannst du das Video sehen.

Wenn eine Band seit ihrer Kindheit zusammen gewachsen ist, kann dies eigentlich nichts Schlechtes bedeuten. Bei Auletta war genau das der Fall,  das Quartett aus Mainz kennt sich seit der Grundschule. Dann fand anscheinend die typische Rockmusik-Sozialisation statt: mit u.a. Oasis, Aerosmith,  aber vielleicht sogar auch mit ein bisschen Reinhard Mey aus Papas Plattenschrank. Jedenfalls kann man all diese Referenzen in ihren Songs heraushören.

Eine erstes echtes Statement setzten Auletta mit ihrer EP "Heimatmelodie" inklusive der sanften Folk-Pop-Perle "Die Blaue Blume". Über viel Live-Erfahrung verfügt die Band bereits dank vieler Touren und Support-Gigs für u.a. Art Brut, Blood Red Shoes oder Wir Sind Helden.

Demnächst soll es allerdings richtig los gehen, Mitte des Jahres wird das Debütalbum erscheinen und als Vorboten daraus gibt es jetzt schon  vorab das Stück "Schrei und Tanz" als kostenlosen Download. Indie-Rock mit deutschen Texten, zwischen Sing-a-long und schroffem Riff. Mit Melanchlie zwischen den Zeilen und Energie nach vorne. Oder wie sie selbst es formulieren: "Pöbelei und Poesie".

Jan Schimmang / tonspion.de

Aktuelles Album

Wochenendendlosigkeit

Auletta - Wochenendendlosigkeit

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ferien für immer

Ob man die vier Mainzer von Auletta in Süditalien schon zu Ehrenbürgern erklärt hat? Immerhin trommeln sie seit 2006 für den kleinen Ort in Kampanien. Verdient hätten Sie es allemal, denn „Wochenendendlosigkeit“, die erste Single aus ihrem zweiten Album, macht Lust auf Urlaub.

Ähnliche Künstler