Ava Max - Sweet But Psycho

Mit ihrem Track "Sweet but Psycho" schießt die US-Amerikanerin Ava Max quasi aus dem Nichts direkt auf die #1 der deutschen Single Charts.

Wie so etwas in der derzeitig Deutsch-Rap dominierten Musiklandschaft geht? Ganz einfach: Man nehme einen eingängigen und tanzbaren Beat, einen Text der im Ohr bleibt und eine junge Frau, die beide Komponenten mit  einer dringend benötigten Dosis weiblich feurigem Empowerment versieht. 

Mit "Sweet but Psycho" bewirbt sich Ava Max für die direkte Nachfolge von Lady Gaga, die sich in Richtung Las Vegas verabschiedet hat. 

Produziert wurde ihr neuer Track "Sweet but Psycho" vom Grammy-nominierten Produzenten Cirkut (The Weeknd, Katy Perry, Rihanna) und geschrieben zusammen mit Madison Love (Camila Cabello, Halsey). Das Video entstand unter der Regie von Shomi Patwary, der bereits unter anderem zusammen mit Beyoncé, Major Lazer und The Weeknd gearbeitet hat.

„Sweet but Psycho“ folgt auf Max’ jüngste Kollaboration „Into Your Arms (Feat. Ava Max)” mit dem Rapper Witt Lowry. „Into Your Arms“, das ebenfalls von Cirkut produziert wurde und direkt nach seiner Veröffentlichung auf den #1-Slot der New Music Friday-Playliste von Spotify stürmte, hatte nach nur einer Woche bereits über 1 Million Spotify-Streams angehäuft und steht aktuell bei  10 Millionen Plays.

Mit ihrer ersten eigenen Single "My Way" gelang es Ava Max sich als Pop-Newcomerin des Jahres zu etablieren. 

Ava Max (* 16. Februar 1994 in Milwaukee, Wisconsin als Amanda Ava Koci) ist eine US-amerikanische Popsängerin. Sie steht bei Atlantic Records unter Vertrag.