Azad - Der Bozz 2

Azad - Der Bozz 2

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Azad schickt seine Fans auf eine Zeitreise und knüpft an sein indiziertes 2004er-Album "Der Bozz" an. Zwischen aktuellen Deutschrap-Releases wirkt "Der Bozz 2" wie ein Fossil.

Die Frankfurter Battlerap-Legende Azad veröffentlicht 15 Jahre nach "Der Bozz" sein neues Album "Der Bozz 2". Anders als auf seiner letzten Platte "NXTLVL" verzichtet Azad auf "Der Bozz 2" auf den aktuellen Produktionsstandard und reaktiviert lieber den Sound der 2000er: "Back to the roots, zurück zu den Geigen" (BTTR/BITD).

Damit schafft Azad eine nostalgische Stimmung, die an eine Zeit erinnert, in der Rapper in weiten Hosen auf Piano- oder Violinenloops in deprimierenden Schwarz-Weiß-Videos über die Härte des Lebens und den Respekt gegenüber der Mutter rappten. Leider findet er dabei nicht den Kniff, der seinen Songs eine weitere Ebene hinzufügen würde. So wirken "Eiszeit", "HipHop", "Pitfight" und alle anderen Tracks wie Relikte aus einer anderen Zeit, die man aber in besser erhaltener Form bereits seit 15 Jahren im Regal stehen hat. Einen Grund, diese auszutauschen, gibt es nicht.

Video: Azad - Schutzengel

Tracklist "Der Bozz 2":

1. Dieser Weg

2. Eiszeit

3. All in (feat. Samra)

4. Schutzengel

5. Fluch und Segen (feat. Chaker)

6. C'est la vie (feat. Bozza & Erabi)

7. KOK

8. Pitfight

9. BTTR/BITD

10. Lass nicht mehr los (feat. Jeyz & Adel Tawil)

11. SIG (feat. Animus)

12. Alles oder nix

13. Move back

14. HipHop (feat. Kool Savas)

15. Braveheart

Azad - Der Bozz 2

Azad

Azad ist einer zählt zu den wichtigsten Vertretern des deutschen Battle- und Battle-Raps.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft

Diesen Monat neu in den offiziellen Rap Charts: ein Wiederauferstandener, ein Babyface und ein alter Haudegen auf der 1.

Savas & Sido: Verrückte Massenkollabo veröffentlicht

Beats, Bars & Bitcoins

Anlässlich ihrer „Royal Bunker“-Tour haben Kool Savas und Sido ein exklusives Mixtape aufgenommen, das es nur auf deren Gigs zu kaufen gibt. „Hodln“ ist darauf vermutlich der absurdeste Track: Zusammen mit einigen Szenegrößen huldigen die beiden Deutschrap-Urgesteine dem Bitcoin.