III

BADBADNOTGOOD - III

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Nach zwei Alben, die als Free-Download im Netz veröffentlicht wurden, haben die aktuellen Hip-Hop-Lieblinge Badbadnotgood ihr erstes Album auf einem „richtigen“ Label veröffentlicht. „III“ ist bei Innovative Leisure“ erschienen und Jazz für alle, die Jazz nicht ausstehen können.

Download & Stream: 

Matthew Tavares (Tasten), Chester Hansen (Bass) und Alex Sowinski (Drums) beherrschen ihre Instrumente virtuos. Aber irgendwann kamen die Drei hinter Badbadnotgood an einen Punkt in ihrer Entwicklung, an dem sie Ihren jazzigen Background mit dem in Einklang bringen wollten, was sie ebenfalls lieben: Hip-Hop.

Also begannen die drei bekannte Instrumentals in ihren Livesets zu verwursten. Damit findet das Trio so viel Anklang, dass Badbadnotgood den Spieß inzwischen umdrehen können und Remixe und Instrumentals für MCs wie Freddy Gibbs oder Ghostface Killah liefern.

Badbadnotgood – III (Albumstream)

Nun ist der Flirt zwischen Jazz und Hip-Hop nicht erst seit Stetsasonic evident. Mit Badbadnotgood ist es aber erstmals ein Jazz-Act der Hip-Hop schöne Augen macht, ohne sich dabei anbiedernd zu verhalten. Dafür ist ihr Jazz-Hop zu eigenwillig, ihr Faible für lange Solopassagen auf „III“ zu ausgeprägt.

Ohne MC-Unterstützung sind sie freier im Versuch, einen wirklich stimmigen Mix zustanden zu bringen, der Jazz-Fans und Hip-Hopper gleichermaßen begeistern kann. „III“ bleibt eine Herausforderung, die man aber annehmen sollte. Wer weiß, vielleicht sind die drei Kanadier ja schon auf dem nächsten Kanye West Album zu hören? Dessen Instrumentals haben sie auch schon durch ihren Wolf gejagt.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler