Mirage Rock

Mirage Rock

Band Of Horses

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ungezwungen, abwechslungsreich und prall gefüllt mit eingängigen Strukturen: Mit ihrem vierten Album „Mirage Rock“ zeigen Band Of Horses allen mit Erwartungsdruck überschütteten Combos, wie man es am besten angehen sollte.

Download & Stream: 

Major-Deal, Grammy-Nominierung und eine Tour im Vorprogramm von Pearl Jam: für die Indierocker von Band Of Horses haben sich seit der Veröffentlichung des Albums „Infinite Arms“ unzählige Türen geöffnet. Dementsprechend hoch war die Erwartungshaltung an „Mirage Rock“, dem mittlerweile vierten Studiowerk der US-Amerikaner. Zum Glück scheinen die Protagonisten vom öffentlichen Druck nicht allzu viel mitbekommen zu haben, denn „Mirage Rock“ klingt in seiner Gesamtheit zu keinem Zeitpunkt wie ein schnell zusammengeschustertes Klonprodukt.

 

Nur selten klopft die Band aus Seattle mit Airplay-Hooks gewollt an Mainstream-Türen. Songs wie die Ballade „Slow Cruel Hands Of Time“, der kratzende Rocker „Dumpster World“ oder der Surfpop-Opener „Knock Knock“ bestechen vielmehr durch einen ungezwungenen Vibe, der vielen ähnlich aufstrebenden Combos auf ihrem Weg in den Rock-Olymp leider abhanden kommt. Mit solidem Songwriting, dem Gespür für flächendeckende Americana-Soundlandschaften und abwechslungsreichen Stimmungsbildern machen Band Of Horses auch auf ihrem neuen Album so ziemlich alles richtig. Mission erfüllt!

"Mirage Rock" hier bestellen

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen