Beastie Boys

Beastie Boys (Presspic Universal)

1981 gegründet und 2012 nach dem Tod von Adam "MCA" Yauch aufgelöst, waren die Beastie Boys eine der ersten und einflussreichsten Hip-Hop-Bands. 

Zunächst als Punker unter dem Namen "The Young Aborigines" mit Kate Schellenbach unterwegs, hatten sie unter dem Namen Beastie Boys (angeblich ein Akronym für "B(oys) E(ntering) A(narchistic) S(tates) T(owards) I(nternal) E(xcellence)" mit dem Debüt-Album "Licensed To Ill" (produziert von Rick Rubin) ihren Durchbruch.

Madonna nahm das Trio als Support für ihre "Virgin Tour" mit und der Mega-Erfolg "Fight For Your Right (To Party)" wurde der erste Crossover-Hit. Im Laufe ihrer Karriere änderte sich jedoch nicht nur die Musik der Band, auch das Image wandelte sich von den Partypeople hin zu politischen Menschen.

Video: So Watcha Want

Diskografie Beastie Boys:

1986: Licensed to Ill

1989: Paul’s Boutique

1992: Check Your Head

1994: Ill Communication

1998: Hello Nasty

2004: To the 5 Boroughs

2007: The Mix-Up

2011: Hot Sauce Committee Part Two

Alben

Beastie Boys – Hello Nasty

Beastie Boys - Hello Nasty

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
1998 mag mancher schon gedacht haben, die Beastie Boys hätten ihre besten Zeiten hinter sich. Als dann aber mit "Hello Nasty" Album Nummer 5 erscheint, werden sie alle eines Besseren belehrt. 

Beastie Boys - Licensed To Ill

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Bahnbrechend, experimentell und ein bisschen nervtötend
Vor dreißig Jahren, am 15. November 1986, erschien das Debütalbum "Licensed To Ill" der Beastie Boys. Es sollte die Musikwelt nachhaltig verändern.

Beastie Boys - Hot Sauce Committee Part Two

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Back For Good
Mehr als 30 Jahre im Dienst des ewigen Hip-Hop-Mantras „Two Turntables and A Microphone“ sind auch an den Beastie Boys nicht vorbeigegangen. Welchen Einfluss die B-Boys nach wie vor haben, zeigt ihr achtes Album „Hot Sauce Committee“.

Beastie Boys - Doublecheck Your Head

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Doppelt hält besser
Mike Tannone hat es wieder getant. Nach seinem Jay-Z- und Radiohead-Projekt Jaydiohead hat der Mash-Up-Künstler den Beastie Boys-Klassiker "Check Your Head" in seine Einzelteile zerlegt und neu zusammengefügt.

News

VERLOSUNG

Ein Biest von einer Autobiografie: Das Beastie Boys Buch

Michael "Mike D" Diamond und Adam "Ad-Rock" Horovitz öffnen ihre Erinnerungen

2012 verstarb Adam Yauch und damit waren auch die Beastie Boys Geschichte: Die beiden verbliebenen Bandmitglieder Michael "Mike D" Diamond und Adam "Ad-Rock" Horovitz haben nun in einem fulminanten Buch die Geschichte der einflussreichen Gruppe erzählt.

Trailer: Dokumentation über die legendäre 808 Drum Machine

"808 - The Heart Of The Beat" mit Pharrell Williams, Beastie Boys & Phil Collins

Die Roland TR-808 Drum Machine ist das wohl wichtigste Instrument in der Geschichte des Hip-Hop. Nun erscheint eine Dokumentation über den legendären Computer mit Interviews vieler Künstler.

Beastie Boy Mike D. entwirft Herren-Handtaschen

"Ich hatte keinen Bock mehr auf diese Rucksäcke"

Beastie-Boy Mike D. geht unter die Modedesigner. Auf dem Label Clare V. veröffentlicht der Rapper Herren-Handtaschen. Die haben allerdings einen stolzen Preis. 

Rick Rubin und Russell Simmons blicken zurück auf 30 Jahre Def Jam

Die beiden HipHop-Urväter im Gespräch

Rick Rubin und Russell Simmons haben mit Def Jam den HipHop geprägt und mit Künstlern wie LL Cool J, Beastie Boys oder Run DMC vom Underground in den Mainstream überführt. Auf dem Sofa plauschen die beiden über ihre 30-jährige Geschichte mit dem Label Def Jam Recordings.

Video-Playliste: Best of Beastie Boys

Adam Yauch wäre heute 50 geworden

Adam Yauch aka MCA von den Beastie Boys wäre heute 50 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren zeigen wir die besten Videos der Beastie Boys.

Videos

Ähnliche Künstler

Meistgeklickt