Beastie Boys – Hello Nasty

Hello Nasty

Beastie Boys

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

1998 mag mancher schon gedacht haben, die Beastie Boys hätten ihre besten Zeiten hinter sich. Als dann aber mit "Hello Nasty" Album Nummer 5 erscheint, werden sie alle eines Besseren belehrt. 

Schon das Video zur ersten Single "Intergalatic" macht überdeutlich: Die Beastie Boys sind noch immer die Alten und haben nichts an ihrer altbekannten Lässigkeit eingebüßt. Dennoch spaltet das Album die Gemüter. Während die einen es für das beste Album des Jahres und gar das beste der Beastie Boys überhaupt halten, sind andere von der Gleichartigkeit der Songs gelangweilt.

Video: Beastie Boys - Intergalactic

Es wird gesampelt und gerapt, was Studio und Kreativität hergeben. Das Album bringt es auf 22 recht kurze wie kurzweilige Tracks, für die MCA, Mike D und Ad Roc unter anderem Unterstütung hatten von Kollegen wie Man Maark, Lee "Scratch" Perry und Mixmaster Mike. Den Beastie Boys gelingt es auch nach 15 Jahren noch, etwas Neuartiges zu kreieren und sich dabei absolut treu zu bleiben. 

Video: Beastie Boys - Body Movin'

Für "Intergalactic" gibt es 1999 schließlich – und völlig zu Recht – einen Grammy in der Kategorie "Best Rap Performance", das Album selbst bekommt den Award als "Best Alternative Music Album". 

"Hello Nasty" auf Spotify anhören:

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen