Form Of ...

Berg Sans Nipple - Form Of ...

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Als Support für Do Make Say Think waren Berg Sans Nipple auch in Deutschland auf Tour. Diese ersten Lebenszeichen plus eine Debüt-Soundtrack-EP hinterließen eine verstörende aber auch faszinierende Idylle.

Der aus Nebraska stammende Shane Aspegren (Songs:Ohia, Lullaby For The Working Class) sowie der Franzose Lori Sean Berg trafen Anfang 2001 in Paris aufeinander, sammelten all ihre Instrumente und experimentierten solang, bis sie den Punkt fanden, an dem Harmonie und Disharmonie den Gesamtsound in gleichem Maße beeinflussten. Die Melodien treten darin ähnlich selbstbewusst hervor, wie auch die elektronische Knarzigkeit. Mit dem Debütalbum "Form Of ..." holen Berg Sans Nipple in ihrer vielfältigen Gelassenheit den Postrock aus dessen Konventionen heraus. Große Spannungen werden erzeugt, in der Länge genau ausgebreitet, letztendlich aber nicht direkt entladen, sondern am vermeintlichen Höhepunkt umgewandelt und auf einem anderen Level weitergeführt. Ihr Debütalbum "Form Of ..." erschien im Sommer 2003. Aktuell steht eine 10" an. Besonders zu empfehlen sind die Live-Auftritte der beiden: Aspegren rechts am Schlagzeug, Melodica und Maschinen, Berg links an Piano, Wurlitzer, Keyboards und Trompete. Ein überaus einnehmendes Zusammenspiel, das Berg Sans Nipple sowohl in Sachen Spieleleganz als auch Musikalität zu einem wirklichen Geheimtipp machen dürfte. (jw)

Berg Sans Nipple

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von Berg Sans Nipple im Tonspion.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Four Tet: "Soundcloud ist ein Stück Scheiße"

Soundcloud löscht Musik von namhaften Produzenten

Dass es bei Soundcloud seit einiger Zeit nicht mehr ganz rund läuft, ist bekannt. Nun mehren sich die Stimmen prominenter Soundcloud-User, deren Musik ohne Vorwarnung einfach gelöscht wird, weil sie angeblich Urheberrecht verletzt. So geschehen bei Four Tet, Martin Garrix oder Chet Faker. 

Gut aufgelegt mit Giardini di Mirò

Die italienischen Sound-Melancholiker empfehlen Highlights aus ihrem Musikarchiv

In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Corrado Nuccini, dem Sänger und Gitarristen von Giardini di Mirò.

Der Sommer der Elliott School

Four Tet über seine alten Schulfreunde oder: Wo gute Musik entsteht

Was haben Four Tet, Adem und Hot Chip gemeinsam? Sie besuchten alle dieselbe Schule und verlieren gute Worte über ihre Elliott School im Londoner Stadtteil Putney.

Ausspioniert: Giardini di Mirò

Fünfmal nachgefragt bei den Grandissimos der italienischen Postrock-Electronica

Tonspion-Redakteur Jan Schimmang stellt auf Tonspion regelmäßig verschiedenen Künstlern immer die gleichen fünf Fragen – und wird hoffentlich jedes Mal andere Antworten erhalten. Diesmal Jukka Reverberi von Giardini di Mirò.

F11B : Donnerstagfreitag

Der Tonspion beim Festival Internacional de Benicassim

Mehr als 30.000 Menschen springen umeinander, entspannen an Stränden, stehen sich im Weg, liegen sich in den Armen. Robert Smith hat sich über die ganze Stadt gelegt, gute Musik gibt guter Musik Klinke um Klinke in die Hand. Das Festival Internacional de Benicassim lockt zum elften Mal.