Billy - I'm not ok

I'm Not Ok

Billy

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Bill Kaulitz heißt jetzt Billy und hat offenbar viel Justin Bieber gehört. Auf seiner neuen EP schließt er mit Rockmusik ab und macht stattdessen stinklangweilige Mainstream-Popmusik, die niemand braucht. 

Man mag von Justin Bieber halten, was man will, aber zum Superstar wurde er nicht nur weil er so niedlich war und Millionen von Teenagern gezeigt hat, wie man sich die Haare ins Gesicht föhnen muss, sondern weil er ein sehr guter Sänger ist.

In Deutschland hatten Tokio Hotel und Bill Kaulitz auf viele Teenies eine ähnliche Wirkung und brachten ihnen viel über Haarspray, Piercings und Kajal bei, doch die musikalischen Erfolge, an die man sich erinnern kann, sind dann doch schnell an einer Hand abgezählt. "Durch den Monsun" hieß der Monsterhit, der Tokio Hotel weltweit bekannt machte, doch das war, bevor Bill Kaulitz seinen Stimmbruch hatte und bevor die Charts von deutschsprachiger Musik dominiert wurden.

Jetzt ist der androgyne Sänger 26 Jahre alt, nennt sich schlicht Billy, so wie das Kondom und versucht nach dem Flop mit dem letzten Tokio Hotel-Album eine Solokarriere mit englischsprachigem Pop zu starten. Möglicherweise ist das 10 Jahre zu spät, denn was er auf "I'm Not OK" präsentiert ist durchweg ziemlich langweiliges Charts-Allerlei, das Justin Bieber oder Zayn Malik viel besser können.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen