Bishop Briggs – Church Of Scars

Bishop Briggs - Church Of Scars

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Nach ihrem pumpenden Breakout-Track „River“ erscheint nun Bishop Briggs langersehntes Debüt mit dem bemerkenswerten Titel „Church of Scars“: In ihrer musikalischen Kirche bringt sie Gothic-Gospel und zeitgenössischen Soul zum Klingen.

Download & Stream: 

Gut wenn die Eltern nicht aus Bergisch Gladbach stammen, sondern in einem Ort geboren sind, den man als Künstlernamen verwenden kann, so wie die Sängerin Sarah Grace McLaughlin, die sich nach dem schottischen Ort Bishopbriggs benannte: Genauso wie dieser Name Gender-Grenzen verwischt, so springt auch Bishop Briggs über Genrezuweisungen hinweg.

Interview: Bishop Briggs über ihre musikalischen Wurzeln und ihr Debütalbum

Zwischen R&B, Dubstep, Rock, Indie-Pop und Neo-Soul bewegt sie sich fließend umher. Die erste Single „White Flag“ aus ihrem Debüt ist ein erstes kraftstrotzendes sowie kämpferisches Statement:

Video: White Flag

Ihr erster Hit „River“ wurde geadelt, indem Superstar Pink ihn auf ihrer letzter Tour coverte und als ihren Lieblingssong bezeichnete. Normalerweise verläuft die Coveversionen-Reihenfolge anders herum. Nichts desto trotz hat auch Bishop Briggs dennoch auch einen eigenen Coverhit: Für den Soundtrack von „Fifty Shades Of Grey - Befreite Lust“ verwandelte sie INXS’ Pathos-Überhit „Never Tear Us Apart“ in ein gewaltiges Gänsehaut-Stück.

Video: River

Die Stimme der Britin zeichnet sich durch einen enormen Wiedererkennungseffekt aus, die Songs sind clevere Mischungen aus Mainstream und Alternative-Elementen und auch ihr Hit „River“ mit den treibenden Handclaps, die sich in Snares verwandeln, wurde von der EP nun auf das Album befördert. Doch mit Tracks wie „Wild Horses“ oder „Hallowed Grounds“ hat Bishop Briggs noch einige solcher schlauer Songs in der Hinterhand.

Bishop Briggs bezeichnet ihre Musik selbst als Trapsoul und mit ihrem Debüt „Church Of Scars“ lockt sie sicherlich viele mit ihrer starken Stimme und stilistisch wilden Mix in ihre musikalische Falle.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Bishop Briggs 2018 (Foto: Universal Music)
TONSPION TIPP

Bishop Briggs über ihre musikalischen Wurzeln und ihr Debütalbum

"Ich kann nur hoffen, dass sich die Leute beim Hören der Songs weniger allein fühlen."
Am Anfang war der Megahype, jetzt lieferte Sarah Grace McLaughlin alias Bishop Briggs stark ab. Wir sprechen mit ihr über Debüt "Church of Scars" und was das mit japanischen Karaokebars, innerer Stärke und offensichtlicher Verletzlichkeit zu tun hat.
Rihanna verursacht Kurseinbruch bei Snapchat

Rihanna verursacht Kurseinbruch bei Snapchat

Die Macht der Superstars
Snapchat hatte kürzlich mit einer mehr als geschmacklosen Werbung Rihanna verärgert. Die forderte anschließend ihre Fans dazu auf, ihr Profil auf Snapchat zu löschen. Der Wert von Snapchat sank anschließend um 4 Prozent oder umgerechnet 800 Millionen Dollar.