Björk Utopia (Album 2017)
Album der Woche

Björk - Utopia

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nachdem auf "Vulnicura" der Trennungsschmerz verarbeitet wurde, will Björk auf "Utopia" die Liebe zurück in ihr Leben lassen. Herausgekommen ist dabei in der Tat eine Utopie eines Elektro-Albums.

Download & Stream: 

Video: Björk - "The Gate"

An eine so legendäre Zusammenarbeit wie von George Martin und den Beatles mögen sie vielleicht noch nicht herankommen, dennoch beweisen Björk und der venezolanische Produzent Arca mit "Utopia" erneut, dass sie zweifelsfrei zu den interessantesten Musiker-Produzenten-Duos unserer Zeit gehören. Der Stil, welcher mit "Vulnicura" etabliert und für viele zeitgleich perfektioniert wurde, wird auf dem neuen Album konsequent weitergeführt, wirkt jedoch weitaus aufgeräumter und ruhiger. 

Die stellenweise düstere Klangumgebung des vorherigen Albums weicht einer offeneren, freieren und natürlicheren Klangkulisse. Diese lässt sich zwar weiterhin zwischen Electro-, Pop- und Experimental-Elementen ansiedeln, entbehrt sich jedoch in schönster Björk-Manier allen Vorgaben und Konventionen. Die Trauer von "Vulnicura" wird von der Liebe abgelöst und durch Flöten, Vogelgezwitscher und beinahe schwebende Klänge zum Ausdruck gebracht.

Björk wollte mit ihrem "Tinder-Album" die Liebe zurückbringen. Und Björk wäre wohl nicht Björk, hätte sie dies nicht geschafft. In einer Zeit, welche oftmals durch mediale Angsterzeugung und Hasspropaganda geprägt scheint, mag es zunächst vermessen klingen, dass eine solch bedeutende Künstlern wie Björk sich keinem dieser Themen offensichtlich annimmt, jedoch besteht genau in dieser Herangehensweise der Wert des Albums. Frei, leicht und unbesorgt - "Utopia" hält das was der Name verspricht und bietet schlichtweg eine der letzten Flüchte aus dem Alltag.

Video: Björk - Blissing Me

Björk

Björk wurde am 21. November 1965 als Tochter von Hildur Rúna Hauksdóttir und Guðmundur Gunnarsson geboren. Ab 1970 besuchte sie die Musikschule Barnamúsíkskóli Reykjavíkur, auf der sie zehn Jahre lang u. a. in Gesang, Klavier und Flöteunterrichtet wurde.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Top Ten: Musik aus Island

Von Electronica über Dreampop hin zu Neoklassik

Lange Zeit war Björk der einzig bekannte musikalische Export aus Island, doch inzwischen hat kein Land der Welt eine höhere Musikerdichte und mehr international bekannte Bands pro Einwohner zu bieten. Höchste Zeit also, die Top Ten (mít dén méístén Ákzéntén ín éíném Tónspión-Artíkel évér) vorzustellen.