Black Eyed Peas - Street Livin'

Die Black Eyed Peas kehren zu ihren musikalischen Wurzeln zurück und präsentieren mit "Street Livin'" eine starke politische Momentaufnahme.

Nach den ersten Sekunden dürften viele Hörer überrascht sein, die zuletzt im Jahr 2010 mit den Black Eyed Peas in Berührung gekommen sind. Den überproduzierten Elektro-Pop ihres letzten Albums "The Beginning" haben will.i.am, apl.de.ap, Taboo und Fergie im Schrank gelassen, stattdessen bekommen wir unaufgeregten, melodischen Hip-Hop zu hören, welcher sehr an die Anfänge der Band erinnert.

Trotz aller Freude über den positiven Soundwandel steht bei "Street Livin'" jedoch eine andere Sache im Vordergrund. Mit den Thematiken Polizeigewalt, Reformen im Strafvollzug, Einwanderungsgesetze und Schusswaffengesetze sprechen die Black Eyed Peas hier direkt vier gesellschaftliche Themen an, welche insbesondere die USA stark beschäftigen.

Textlich und visuell stark umgesetzt, regt "Street Livin'" zum Nachdenken an - selbst wenn man davon ausgeht, von diesen Problemen gar nicht direkt selbst betroffen zu sein. 

Aktuelles Album

The E.N.D.

Black Eyed Peas - The E.N.D.

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
High Concept R&B
10 Millionen Mal ist "Monkey Business" über den Ladentisch gegangen und hat die Black Eyed Peas endgültig in den Rang von Superstars erhoben. Mit "The E.N.D" gibt es jetzt einen Nachfolger, der sich am besten natürlich öfter verkaufen soll.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Wiederholungstäter: Diese Rapper wiederholen sich am meisten

Wiederholungstäter: Diese Rapper wiederholen sich am meisten

Analyse deckt die unkreativsten Rapper auf
Der Blog Rapanalysis hat eine Untersuchung in der US-HipHop-Szene gemacht und die Zahl der Wiederholungen derselben Reime in unterschiedlichen Songs gezählt. Dabei stachen drei Rapper durch besonders häufige Wiederholungen hervor.