Attack And Release

Attack And Release

The Black Keys

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Früher war alles besser. Selbst der Rock´n´Roll. Was für ein Trugschluss diese These ist, beweisen diese beiden Herren aus Ohio.

The Black Keys klingen wie ihr Frontmann Dan Auerbach aussieht: mit beiden Füßen geerdet, von der Hippie-Kultur geprägt, aber für keinerlei musikalische Expermente zu haben. Stattdessen schlägt sein Herz für echten Blues-Rock und sein Schlagzeuger Patrick Carney trommelt dabei heftig mit. In dieser Besetzung ist das Line-Up auch schon komplett. The Black Keys sind ein Duo und müssen seit jeher auch deswegen die nicht unberechtigten stilistischen Vergleiche mit den White Stripes über sich ergehen lassen.

Ohne Schnörkel stehen sie seit ihrem Debüt 2002 für kompromisslosen Rock mit viel Blues-Einflussen und mittels einer Aufnahmetechnik eingespielt, die das Attribut "retro" auch wirklich verdient hat. Markante Riffs, wuchtiges Schlagzeug und rauhe Stimme - die beiden Herren schaffen es, einen Sound zu vermitteln, der den Hörer in eine Zeitmaschine setzt. Manchmal hält diese in den Sechzigern, dann wieder in den frühen Siebzigern - ein gelungender Trip, aussteigen möchte man zu keinem Zeitpunkt.

Jan Schimmang / tonspion.de

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen