Bloc Party - Signs (Armand van Helden Remix)

Bloc Party hat ein Video mit dem Titel "Signs (Armand van Helden Remix)" veröffentlicht. Hier kannst du das Video sehen.

"Intimacy Remixed" erscheint im Mai und enthält u.a. Remixe von We Have Band, Mogwai oder Phones (auch bekannt als Bloc Party-Produzent Paul Epworth). Richtig dick lassen Bloc Party allerdings mit dem vorab als Single veröffentlichten "Sings" auftragen, aus dem Bad Boy Armand van Helden ("Funk Phenomena") einen Remix gebastelt hat, der sich auch in der Großraum-Disco behauptet.

Zumal die vier Engländer mit dem Video zu "Signs" einen kleinen Skandal kalkulieren. Spinnen die Bilder doch weiter, was sich unter Catherine Tramells Rock hätte befinden können. Zudem scheint das Werk von Hellmuth Costards Kurzfilm "Besonders Wertvoll" inspiriert zu sein. Dessen sprechender Penis sorgte in den 60er Jahren für einen handfesten Skandal auf den Oberhausener Kurzfilmtagen und scheint einer der wenigen Filme zu sein, der den Weg ins Netz noch nicht gefunden hat. Als Trost gibt es das Video zu "Signs" und das Tracklisting von "Intimacy Remixed" in voller Länge.

01 "Ares (Villains remix)"
02 "Mercury (Herve is in Disarray remix)"
03 "Halo"(We Have Band Dub)"
04 "Biko (Mogwai remix)"
05 "Trojan Horse (John B remix)"
06 "Signs" (Armand Van Helden remix)"
07 "One Month Off (Filthy Dukes remix)"
08 "Zephyrus" (Phase One remix)"
09 "Talons" (Phones RIP remix)"
10 "Better Than Heaven (No Age remix)"
11 "Ion Square (Banjo or Freakout remix)"
12 "Letter To My Son" (Gold Panda remix)"
13 "Your Visits are Getting Shorter (Double D remix)"

Florian Schneider / Tonspion.de

Aktuelles Album

Hymns

Bloc Party - Hymns

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Sneak Preview

Kele Okereke war zuletzt auf Solopfaden unterwegs. Seit knapp zwei Monaten steht fest: Bloc Party ist zurück - mit neuer Besetzung an den Drums und am Bass. Die dritte Single aus "Hymns" gibt's jetzt im Stream.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen