Blood Bank

Blood Bank

Bon Iver

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wenn jemand im letzten Jahr eindrucksvoll mit Gitarrenakkorden und Stimmschichten um sich geworfen hat, dann war es Bon Iver. Nun gibt es Nachschlag in Form einer kleinen EP.

Download & Stream: 

Natürlich erfindet sich Bon Iver mit dieser EP nicht neu. Im liebgewonnen Stil von „For Emma, Forever Ago“ bleibt Justin Vernon auf dieser mit vier Songs bestückten EP der herbstlichen Gemütsstimmung seines Debüts treu. Ruhig und fragil singt und spielt er sich durch die knisternde Stille, beschwört die dunkle Einsamkeit und zerschossene Liebe.

Rechnet man den Bonus des Erstlings ab, wird man dieser EP noch immer ein gewisses Etwas, eine besondere Atmosphäre bescheinigen können. Die Welt reißt sie allerdings nicht aus ihren Fugen und Angeln, klingen „Blood Bank“, „Beach Baby“, „Babys“ und „Woods“ doch eher wie Skizzen, die gut, aber ausbaufähig sind. Da helfen weder die Verwendung von Piano und Slide-Gitarre, noch das Experiment mit dem weitverbreitete Cher- und Kayne West-Effekt. Diese nachgeschobene EP ist ein feines Dessert eines großen Debüts.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen