Bruce Springsteen

Bruce Springsteen 2019

"Der Boss" feiert 2019 seinen 70. Geburtstag mit einem neuen Americana-Album. Wir blicken zurück auf die einzigartige Karriere von Bruce Springsteen.

Bruce Springsteen wurde am 23. September 1949 in Long Branch im Bundestaat New Jersey geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in Freehold, New Jersey, als ältester Sohn von drei Geschwistern. Neben der katholischen Erziehung prägte vor allem die Working Class-Mentalität des Elternhauses den Heranwachsenden. 

Sein Enthusiasmus für Rockmusik wurde bereits im Alter von etwa zehn Jahren durch Elvis Presley geweckt, in dieser Zeit bekam er auch seine erste Gitarre. Später zogen ihn auch die Rolling Stones und die Beatles in ihren Bann. Nach dem Wechsel auf die High School von Freehold eröffnete sich ihm die Welt der Rockmusik und damit ungeahnte neue Möglichkeiten, den ernüchternden Aussichten, die ihm das eigene Elternhaus bot, zu entfliehen.

Die Begegnung mit der Musik Bob Dylans offenbarte ihm schließlich die Magie, die das Schreiben von Songtexten bietet. Mehr und mehr widmete er sich der Gitarre und spielte ab und an mit kleineren Bands. Nach dem Ende der Highschool im Jahr 1967 wechselte er für ein Jahr an das Ocean County College. 

Sein erstes Studioalbum "Greetings from Asbury Park, N.J." erschien 1973 beim Label Columbia Records, bei dem Bruce Springsteen bis heute unter Vertrag steht. Die Platte wurde von Kritikern gelobt, erwies sich jedoch zunächst als kommerzieller Flop. Genau wie das Follow-Up-Album "The Wild, The Innocent & The E Street Shuffle", das ebenfalls 1973 veröffentlicht wurde.

Der Durchbruch folgte schließlich zwei Jahre später mit "Born To Run". Der Longplayer kletterte bis auf Platz drei der US Billboard Charts und mit dem Titelsong gelang Springsteen erstmals ein Single-Hit. "Born To Run", das zu einem seiner legendären Trademark-Stücke wurde, peakte auf Position 23. 

Mit dem Album und  Titelsong "Born in the U.S.A.", einer kritischen Auseinandersetzung mit seiner Heimat, schaffte Bruce Springsteen 1984 auch den Durchbruch in Deutschland. Mit seinen letzten drei Alben erreichte er  jeweils Platz 1 der deutschen Album Charts.

Er hat 20 Grammys gewonnen, einen Oscar und einen Tony gewonnen, wurde in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, erhielt eine Auszeichnung im Kennedy Center und war 2013 die Person des Jahres von MusiCares.

Springsteens Memoiren 'Born to Run' (Simon & Schuster) und sein Begleitalbum 'Chapter and Verse' wurden im September 2016 veröffentlicht.

Im November 2016 wurde er mit der "Presidential Medal of Freedom" ausgezeichnet

Seine 236-Broadway-Shows von Oktober 2017 bis Dezember 2018 wurde auf einem Album und einem Netflix-Special dokumentiert.

Ob es zum neuen Album "Western Stars" eine Tour geben wird, ist bisher noch nicht bekannt. Dass der Boss allerdings seinen 70. Geburstag ohne seine Fans feiert, kann man sich nur schwer vorstellen.

Diskografie Bruce Springsteen

1973: Greetings from Asbury Park, N.J.

1973: The Wild, the Innocent & the E Street Shuffle

1975: Born to Run

1978: Darkness on the Edge of Town

1980: The River

1982: Nebraska

1984: Born in the U.S.A.

1987: Tunnel of Love

1992: Human Touch

1992: Lucky Town

1995: The Ghost of Tom Joad

2002: The Rising

2005: Devils & Dust

2006: Hammersmith Odeon, London ’75

2006: We Shall Overcome: The Seeger Sessions

2007: Magic

2009: Working on a Dream

2010: The Promise

2012: Wrecking Ball

2014: High Hopes

2018: Springsteen on Broadway

2019: Western Stars

Bruce Springsteen Tour 2019

- bisher wurden noch keine Tourdaten bekannt gegeben

Bruce Springsteen Alben

Bruce Springsteen - Born To Run (Hörbuch)

Bruce Springsteen - Born To Run - Die Autobiografie

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der Boss schreibt gegen die Depression

Vom kleinen Bruce aus New Jersey zum Boss auf der großen Super Bowl Bühne. Doch auch als Rock’n’Roll-Hall-of-Famer ist man nicht vor den Gefahren der menschlichen Existenz gefeit - und so wird die Musikbesessenheit ganz schnell zum Fluch.

Bruce Springsteen - Chapter and Verse

Bruce Springsteen - Chapter and Verse

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"Chapter and Verse" ist Bruce Springsteens Mixtape zu seinen Memoiren. Dabei gibt es nicht nur Klassiker, sondern auch bisher unveröffentlichte Songs zu hören.

Bruce Springsteen News

Bruce Springsteen Videos

Ähnliche Künstler