Sleep At Your Own Speed

Butcher The Bar - Sleep At Your Own Speed

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Auch aus einem dunklen Wohnzimmer kann eine immense Ausstrahlung emporsteigen, das haben Smith, Drake und Stevens nachhaltig bewiesen. Der junge Brite Joe Nicholson nennt sich Butcher The Bar und hat diese Herren mit Haut und Haar verschlungen.

Download & Stream: 

Mit der Akustikgitarre und einem Schuhkarton voll unspektakulärer Instrumente hat dieser junge Mann in den heimischen vier Wänden ein beeindruckendes Album gezaubert. Es klingt, als kämen nur vereinzelte Sonnenstrahlen durch das poröse Rollo seines Klangraumes, in dem es immer wieder rauscht, raschelt, rasselt, ein Miniatur-Xylophon, eine Mundharmonika oder eine Melodica auf- und abtauchen. Ganz intim, ganz intensiv.

Joe Nicholson ist knapp über 20 Jahre jung und weiß den leisen Tönen das lauteste Laut auf den Leib zu schneidern. Er haucht seine Worte, verleiht ihnen somit Kraft und Vehemenz. Sein Puls setzt die Geschwindigkeit der Erdumdrehungen außer Kraft und seine Melodien vertonen die Wärme und das Mondlicht dunkler Sommernächte. Das klingt ein wenig nach Elliott Smith, hat eine dicke Portion Nick Drake intus und steckt demzufolge auch voller Sufjan Stevens-Parallelen. Wer Butcher The Bar nun Abklatscherei unterstellen will, dem ist zu entgegnen: es kann kaum bessere Quellen geben, um sich von der dunklen Seite inspirieren zu lassen.

Dieser junge Brite klingt authentisch, weil er sie alle nicht nur gehört, sondern inhaliert und einverleibt hat. Wer Elliott Smith liebt, Nick Drake vergöttert und Sufjan Stevens verehrt, wird von „Sleep Your Own Speed“ mehr als angetan, ja vielleicht sogar begeistert sein.

Björn Bauermeister / Tonspion.de

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Sufjan Stevens Live

Konzertfilm: Sufjan Stevens - Carrie & Lowell live

Das Livekonzert zum persönlichsten Album des genialen Songwriters
Mit "Carrie & Lowell" hat Sufjan Stevens sein persönlichstes und vielleicht auch schönstes Album veröffentlicht. Jetzt kommt das Live-Album heraus begleitet von einem Konzertfilm, den ihr hier in voller Länge sehen könnt.
Live In Concert: Scott Matthew

Live In Concert: Scott Matthew

Der australische Troubadour aus dem Shortbus
Im Kino hat er bereits im Kultfilm "Shortbus" für Gänsehaut gesorgt mit seiner Musik. Auch in diesem Konzert sorgt der sympathische Rauschebart für eine weinselige Herbststimmung - und ein paar Lacher.
Weihnachten mit Sufjan Stevens

Weihnachten mit Sufjan Stevens

Songwriter verschenkt die Rechte an exklusivem Weihnachtssong
Sufjan Stevens liebt Weihnachten. Andernfalls hätte der Indieboy aus Detroit letztes Jahr kaum eine Fünfach-CD-Box mit Weihnachtssongs eingespielt. Zum diesjährigen "Fest der Liebe" legt Stevens nochmal nach: er verschenkt die kompletten Rechte an einem neuen Weihnachtssong aus seiner Feder. Allerdings nicht ohne Gegenleistung.