Central Services: Forever Frozen in Television Time

Central Services: Forever Frozen in Television Time

Camu Tao

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Vor zwei Jahren ist der Rapper, Sänger und Produzent Camu Tao an Lungenkrebs gestorben. Bis zuletzt arbeitete er an seinem Solodebüt für Definitive Jux. Jetzt hat sein Kumpel El-P „King of Hearts“ fertiggestellt und veröffentlicht es gemeinsam mit einer Free-EP wenige Wochen nach Camu Taos zweitem Todestag.

Ein fader Beigeschmack bleibt bei posthumen Veröffentlichungen immer bestehen. Zu oft steht dahinter nur als Gedenken an die Toten getarnte Geldmacherei. Im Falle von Camu Tao liegen die Dinge allerdings anders. Denn erstens dürfte der 1977 in Columbus Ohio geborene Camu Tao höchstens im inneren Zirkel der Rapgemeinde bekannt sein. Zum anderen ist sein Zugang zu Hip-Hop derart ungewöhnlich, dass es eine Schande wäre, würde sein Album „King Of Hearts“ nicht veröffentlicht werden.

Damit sich davon möglichst viele überzeugen können, hat El-P vor ab eine EP als kostenlosen Download veröffentlicht, die er gemeinsam mit Camu Tao 2005 unter dem Namen „Central Services“ produziert hat. Obwohl „Forever Frozen In Television Time“ bereits fünf Jahre alt ist, fügt sich Camu Taos Singen und Rappen hervorragend in die Lücke zwischen Georgia Anne Muldrow und Cee-Lo Green. Doch am Horizont der Central Services ziehen schon die dunklen Wolken von Camu Taos Krankheit auf, im düsteren Schlußtrack „Oxycotin“ blitzt im Schmerzmittel-Nebel Camu Taos glänzendes Talent für unpeinliche Neben-der-Spur-Balladen auf.

„King Of Hearts“ wird am 18., August veröffentlicht, wer eine der „Donor“-Edition des Albums bestellt, spendet bis zu 50 Dollar der American Lung Association, die sich um die Aufklärung und die Prävention von Lungenkrebs kümmert.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler