Carl Goldmark: Merlin

Carl Goldmark - Carl Goldmark: Merlin

Artist: 
Komponist: 
Carl Goldmark
Interpret: 
Philharmonie Festiva
Dirigent: 
Gerd Schaller
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die spätromantische Oper Merlin, die den Sagenkreis um König Artus und seine Tafelrunde zum Thema hat, verbindet Einflüsse Wagners mit Elemente des italienischen Belcanto zu einem Monumentalwerk.

Carl Goldmark (1830-1915) war ein österreich-ungarischer Geiger und Komponist jüdischer Herkunft, der in Wien wirkte. Der Autodidakt schaffte 1865 den Durchbruch als Komponist. Nach dem Tod seines Freundes Johannes Brahms im Jahr 1897 wurde er allgemein als der letzte Exponent der sich verlierenden romantischen Tradition betrachtet. Jean Sibelius war sein Schüler. In Ungarn ist der heute weitgehend vergessene Goldmark immer noch populär.

Mit seiner ersten Oper Die Königin von Saba feierte Goldmark im Jahr 1875 einen überwältigenden Erfolg, der ihn schlagartig in ganz Europa berühmt machte. Merlin, seine zweite Oper, deren Ouvertüre unser Hörbeispiel bildet, entstand 1886. Mit beiden Werken traf Goldmark den Nerv der Zeit: Je weiter die Industrialisierung voranschritt, desto mehr sehnte sich das Theater- und Opernpublikum nach Sagen, Magie und Exotik. Die vorliegende Aufnahme von Merlin bildet die Welt-Ersteinspielung dieses Werkes.

3 CDs, ca. 187 Minuten

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen: