Acid Rap Cover Chance the Rapper

Chance The Rapper - Acid Rap

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Chance The Rappers zweites Mixtape sollte seinen Durchbruch bedeuten. Über 250.000 Mal wurde "Acid Rap" bis heute heruntergeladen - angesichts der spannenden Melange aus Rap, Soul und Gospel-Klängen absolut zurecht.

Download & Stream: 

Dass Chicago einer der heißesten HipHop-Schmelztiegel der Staaten ist, wurde nicht zuletzt wegen dem kometenhaften Aufstieg eines gewissen Kanye West deutlich. Und auch in den 2010er-Jahren tat sich mit dem jungen Chance The Rapper dort ein Talent hervor, dem man früh eine ereignisreiche Karriere prophezeite.

Sein erstes Mixtape entstand, als er in der Schule beim Konsum von Marihuana erwischt wurde. Zehn Tage Suspendierung von der Schule bedeuteten für Chance aber nicht zehn Tage Freizeit, sondern vor allem Raum zum Kreativsein. Binnen dieses Zeitraums stellte der Rapper sein folgerichtig "10 Day" benanntes Debüt auf die Beine, das bereits erste Kreise in der Chicagoer HipHop-Szene zog.

Audio: Chance The Rapper - Cocoa Butter Kisses (feat. Vic Mensa & Twista)

Vor dem Hintergrund, dass Chance The Rapper früh anfing, kleinere Drogendeals zu tätigen, könnte man seine Musik nun der üblichen Stories rund um Kleinkriminalität und dem Hustle nach Statussymbolen verdächtigen. Doch schon sein zweites Tape "Acid Rap" glänzte durch eine erstaunlich kosmopolitische Mixtur aus Rap, Soul, Gospel-Gesängen und Jazz an, die so ziemlich jedem HipHop-Klischee widerspricht. 

Und Fakt ist: "Acid Rap" ist erstaunlich gut gealtert. Nicht nur, dass der groovige, leichtfüßige Vibe des Mixtapes auch 2018 noch funktioniert, mit seinen hochkarätigen Featuregästen hat Chance The Rapper einige der umjubelsten Künstler der jüngsten Zeit schon lange vorher kuratiert - etwa Vic Mensa als popkultureller Shootingstar oder Noname, die mit ihrem aktuellen Album "Room 25" die Feuilletons entzückt. In den Schatten stellen lässt sich Chance aber nie auch nur eine Sekunde lang.

Wer erst durch "Coloring Book", das dank Apple-Deal noch deutlich medienwirksamer veröffentlicht wurde, auf Chance The Rapper aufmerksam wurde, sollte sich "Acid Rap" unbedingt ebenso anhören. Es steht seinem Nachfolger musikalisch in nichts nach.

Video: Chance The Rapper - Juice

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen