After Everything Now This

The Church - After Everything Now This

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

The Church sind seit 20 Jahren bei uns und seit 14 Jahren „Under The Milky Way“ ohne das sie damit irgendjemanden großartig belästigt hätten. Jetzt gibt’s einmal mehr Dunkelkammerpop den die Welt auf keinen Fall nicht braucht.

Ja, man könnte ihnen so einiges anhängen. Aber die viel zu vielen Feuerzeuge, die für sie „Under The Milky Way“ gezogen wurden, die oftmals Pathosüberladenen Pop-Allüren, ein paar Ausrutscher Richtung Stadionrock, das sei alles verziehen und dem verflixten Top 20-Hit in die Schuhe zu schieben. Dem Pop ist weiterhin ein Platz im Nachtprogramm gesichert und dem Dauermelancholiker ein verlässlicher Seufzerlieferant für schlaflose Nächte. Vorausgesetzt, er stört sich nicht am konstanten 80er Jahre Bombast-Gestus, vermisst ganz heimlich die alten U2 und wird auch nach siebenminütigen Flashbacks nicht schmerzhaft daran erinnert, das er „Where the Streets have no name“ noch auf Konzerten und Parties mitgegesungen hatte, von denen ihn seine Eltern abholen mussten. Ansonsten auf die nächsten 20 Jahre.(ko)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Von Kanye West bis Drake: Fünf ungewöhnliche Releasekonzepte 

Von Kanye West bis Drake: Fünf ungewöhnliche Releasekonzepte 

Alles, bloß nicht normal: Wie Popstars das Album neu denken 
Seit dem Siegeszug der Streamingdienste prophezeien nicht wenige Musikfans dem klasi-schen Album einen baldigen Tod. Dabei ist die Entwicklung weg vom starren LP-Release nur konsequent, waren Releasekonzepte doch immer an die technischen Möglichkeiten ihrer Zeit gekoppelt. Wir stellen Euch fünf Künstler vor, die die Veröffentlichung ihrer Musik neu denken.
Trailer: Conny Plank - The Potential of Noise

Trailer: Conny Plank - The Potential of Noise

Film über den berühmten deutschen Produzenten kommt ins Kino
Conny Plank war der Soundmagier der 70er und 80er Jahre. In seinem Studio in Wolperath gingen die Stars ein und aus. Bowie und Bono ließ er jedoch abblitzen. Eine Doku erzählt jetzt die Geschichte des legendären Produzenten.